Casio Pro Trek 3000: Die Super-Uhr

Eine Zeit lange habe ich immer Uhren getragen als Accessoire. Ob sie richtig gingen war großteils egal, weil ich ja ohnehin noch das Handy dabei hatte. Und dann irgendwann habe ich aufgehört sie zu tragen. Nur beim Wandern, da sind sie manchmal doch praktisch. Seit letztem Sommer habe ich nun ein Casio Pro Trek 3000, die ich mitgenommen habe nach Osttirol, zum Bergsteigen, zum Wandern, zum Tauchen auf den Philippinen und auf meinen Roadtrip nach Argentinien.

Das allerbeste Feature: sie ist Solar betrieben! Das funktioniert auch wirklich gut, wenn man sie länger in der Hütte (im Dunklen) liegen hat braucht sie ein paar Minuten um sich zu erholen, aber dann läuft wieder alles wie gehabt. Außerdem praktisch: die Datumsanzeige.

Zum Wandern habe ich vor allem den Kompass zum Einnorden der Karte verwendet und aus Interesse. Mal schauen wo Norden ist, kann auch in der Salzwüste in den Anden nie schaden.

Wirklich gespannt war ich auf den Höhenmesser, der auch ganz gut funktioniert hat – allerdings muss man ihn immer wieder adjustieren und mittels Referenz-Höhe von der Karte zB einstellen. Etwas mühsam. Wenn man sich damit aber ein wenig beschäftigt auch ganz cool, denn mit dem Höhenmesser kann man grobe Wetterumschwünge „vorhersehen“. Wenn der Höhenmesser zB am Ende einer Wanderung auf einer höher gelegenen Hütte zu viele Höhenmeter anzeigt ist es sehr wahrscheinlich, dass das Wetter schlecht wird. Einfach gesagt:

Wenn der Druck steigt wird das Wetter schön, wenn der Druck sinkt, wird das Wetter schlecht.

Kleine Foto-Sammlung von unterschiedlichen Reisen:

Hier noch alle Funktionen als Liste:

Super Full Auto LED Light

Kälteunempfindlich (-10 °C) – (Jap, -20 haben ihr auch nichts ausgemacht)
Solarbetrieb – (beste Erfindung!)
Funksignalempfang (EU, USA, Japan, China)
Barometer (260 / 1.100 hPa)
Thermometer (-10°C / +60°C)
Digitalkompass
Höhenmesser 10.000 m
Höhenaddition
Höhenmesser-Datenspeicher
Sonnenauf- und untergangsanzeige – (auch praktisch!)
Weltzeit Funktion
Stoppfunktion – 1/10 Sek. – 1.000 Std.
Timer – 1/1 Min. – 24 Std.
5 Tagesalarme
Schlummerfunktion
Tastentöne ein/aus
Automatischer Kalender (toll!)
12-/24-Stunden-Format
Mineralglas
Resingehäuse (mega robust, auch bei Fels – ähm Kontakt – und im Salzwasser) 
Resin-Armband
Ladekontrollanzeige
Wasserdichtigkeits-Klassifizierung (10 Bar)
Kosten: 269€ kostet die Casio Protrek 3000 in Blau auf Amazon zur Zeit

 

Danke Casio! 

Written By
More from Lea

Venedig zur 57. Biennale

Von Venedig kann ich nicht genug bekommen. Unzählige Museen, Ausstellungen, Palazzi, Plätze,...
Read More

5 Comments

  • Wenn die Uhr jetzt auch noch GPS-Tracks aufzeichnen könnte, wäre das sicher die perfekte „Reise-Uhr“, aber so muss ich weiter nach einer GPS-fähigen Uhr suchen.

  • Oh ja… da hast du Recht. die GPS-Trackfunktion könnte ich auch ganz gut brauchen! Hatte bis vor kurzem gar kein Bedürfnis danach, aber ist schon praktisch wenn man viel über Wanderungen schreibt.

  • Schade, dass es die Uhr nicht in einem bisschen „weiblicheren“ Modell gibt. Für meine zarten Handgelenke ist die ein ziemlich großer Brocken…

  • Uh, danke für den Hinweis! Werd mal versuchen sie zum Probieren zu bekommen, ich such wirklich schon lang eine für Berg und Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.