Inspired by… Kon-Tiki und der Idee mit einem selbstgebauten Floss loszuziehen

Land in Sicht! 

Die Sehnsucht neues Land mit einem selbstgebauten Floss zu erobern sitzt tief. Baumhäuser bauen und darin wohnen, Flosse bauen und damit Gewässer überqueren. Es gibt Sachen, für die ist man wohl nie zu alt. Ich kann mich noch gut erinnern, wie wir in der Schule mit ca 12 von der unglaublichen Reise auf einem selbstgebauten Floss über den Ozean von Südamerika bis zu den pazifischen Inseln gelernt haben. Wir haben aus dem Buch gelesen und ich weiß noch ganz genau, wie faszinierend ich es fand, dass die Geschichte tatsächlich sich so zugetragen hat. Dass es jemand gab, der so verrückt war seine Theorie selbst prüfen zu wollen und sich monatelang auf ein selbstgebautes Floss gesetzt hat und über die Meere treiben lies.

Bei meinem Norwegen Trip letzte Woche hatten wir einige Stunde Zeit in Oslo. Genügend Zeit um mit dem Bus ins etwas ausserhalb gelegene Kontiki Museum zu fahren. Das Museum selbst ist viel mehr ein Museum über das Leben und die Forschungsprojekte des norwegischen Entdeckers und Kon-Tiki Vaters Thor Heyerdahlen. Auf Grund des momentan in die Kino kommenden Kon-Tiki Films wird das Originalfloss gerade generalüberholt. Eine solche Generalüberholung dem etwas verstaubtem Museum wohl auch gut tun würde.

Die Kontiki während der laufenden Restaurierungsarbeiten.
Die Kontiki während der laufenden Restaurierungsarbeiten.

Während der Restauration kann die Kon-Tiki nur durch Löcher in der Wand bestaunt werden. Zwei ältere Männer werkten am Maast, ein jüngerer kam später dazu. Ja, ich stand da eine Weile und hab mir das genau angesehen. Inspiriert von diesem Ausflug habe ich die letzten Tage in Norwegen mit Recherchen rund um das Projekt begonnen und bin auf einen Film aus dem Jahre 2005 gestossen. Die Tangaroa Expedition, bei der der Enkelsohn Olav Heyerdahlen mit einer Crew die Kon-Tiki Reise nachgeahmt hat. Der Film dazu ist kostenlos auf YouTube zum Ansehen. Die Originaldokumentation von Thor Heyerdahl leider nicht.

Kon-Tiki der Kinofilm

Seit 5. April (bzw. 21. März in Deutschland) ist die Verfilmung der Kon-Tiki Geschichte im Kino zu sehen. 

 

Written By
More from Lea

Luxusurlaub für Kräuterliebhaber

Der Untersteinhof im Hochpustertal Auf meiner Reise durchs Hochpustertal sind die vier...
Read More

2 Comments

  • Hallo,
    also ich hätte wirklich nicht den Mut, mich sogar zweimal mit solch einem „windigen Gefährt“ über den endlosen Ozean treiben zu lassen. Hut ab, fast wäre es ja einmal schief gegangen.
    Es ist schon einige Zeit her, als wir das Kon-Tiki-Museum besuchten, aber wir fanden es unglaublich interessant und gut gestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.