Das Miramonti Boutique Hotel in Hafling

Träumen über Meran

Mein erster Besuch im Miramonti Boutique Hotel in Hafling liegt schon einige Jahre zurück. Im Zuge einer Pressereise durch das Meranerland kamen wir in den Genuss eines phänomenalen Abendessens im Panoramarestaurant, das einerseits dank des Ausblicks und andererseits dank der Speisen unvergesslich geblieben ist. Hirsch-Burger, Olivenasche und Foie Gras ist nur ein Auszug der langen Speisekarte des damaligen Menüs.

Schwer zu finden, schwer zu vergessen.

Als sich die Gelegenheit bot im Januar einige Tage im Miramonti zu verbringen, war es eine einfache Entscheidung. Gemeinsam mit meiner Mutter habe ich zwei Tage lang den Umbau (2016) bewundert, die Details studiert und den (ebenfalls neu angebauten) Wellnessbereich auf Herz und Nieren getestet.

Neben all den Details, den kleinen Dingen, die das Gesamtbild des Hotels ausmachen (Quellwasser am Zimmer, geraffte Leinentücher statt herkömmlichen Handtüchern, Tee & Kuchen am Nachmittagsbuffet, usw) ist es vor allem die Lage, die das Miramonti so besonders macht. Und – der freie Blick, bzw geschickt inszenierte Durchblick in die umliegenden Bergwelten. Ob im Panoramarestaurant oder vom Bett aus im neuen Owner’s House, vor dem eine freche Birke aus der Steinmauer empor wächst und einen feinen Kontrast zu den rosa Sonnenaufgangsausblicken setzt. Der Ausblick ist jedes Mal aufs Neue wunderschön.

Die Zimmer im Miramonti

Insgesamt gibt es 36 Zimmer. Unser Zimmer 101 im Owners House war einladend hell und aus Holz, dabei stets modern mit einem leichten Vintage-Touch. Die natürlichen Materialien wie Weißtanne, Beton, Schafwolle, handgewebtes Leinen, gegerbtes Leder sind dezent kombiniert und allesamt 100 % in Italien hergestellt.
Shampoo und Spülung sind aus der Serie MINU von Davines, Seife und Bodylotion von L’Occitante – gute Produkte in großen Flaschen, man verzichtet auf Wegwerf-Miniatur-Produkte. Gut so.
Einzig die Heizung erfordert etwas Übung, genau lässt sich die Temperatur nicht einstellen, aber unten den dünnen, warmen Bettdecken ist es kuschelig warm. Wer kurz vor Sonnenaufgang den Vorhang aufzieht kann ihn direkt vom Bett aus beobachten. Auch mit einem Nespresso Kaffee in der Hand, wenn man in dem Holzregal verstaute Kaffeemaschine rechtzeitig entdeckt.

Zimmer im Owner's House im Miramonti.
Zimmer im Owner’s House im Miramonti.

DER Infinity Pool im Miramonti

Mittlerweile ein wiederkehrendes Bild auf Pinterest ist der Infinity Pool, der als längliches Sole-Becken aus einem Haus hinausragt. Die Fotos, die ich kenne, müssen im Sommer entstanden sein, jetzt in der kalten Jahreszeit schwebt eine dicke Dampfschicht auf dem Wasser und bewegt sich nur bei Windstössen. Jedes Foto wird anders, das Spiel mit dem Licht, dem Wetter und dem Hintergrund lädt zum experimentieren ein und füllt im Nu meine Speicherkarte. Hier ein (wirklich sehr reduziert kleiner) Auszug:

Der Infinity Pool im Miramonti Boutique Hotel in Südtirol.
Der Infinity Pool im Miramonti Boutique Hotel in Südtirol.
Der Infinity Pool im Miramonti Boutique Hotel in Südtirol.
Abhängen auf 1.230m

Der Infinity Pool im Miramonti Boutique Hotel in Südtirol.

SPA Bereich

Der restliche SPA Bereich besteht aus einer nur über 36 Stufen im Freien erreichbarere finnische Waldsauna, ein Dampfbad, eine Porphyr-Biosauna (recht konstante 60 Grad) und mehrere Ruheräume, wovon es mir einer besonders angetan hat. Der Ausblick auf den Pool und die Berge in den dunklen Liegen mit weißen Kuscheldecken ist besonders schön.

Some like it hot.
Some like it hot.
Detailverliebt im Miramonti Boutique Hotel Hafling
Detailverliebt – mir gefällt’s!
Die neue Waldsauna
Die neue Waldsauna
Whirlpool im Wald.
Whirlpool im Wald.

Frühstück

Gäste, die im Owner’s House wohnen sind eingeladen im Panoramarestaurant Platz zu nehmen, am Buffet gibt es eine gute Auswahl an Käse, Schinken, Speck, norwegischem Räucherlachs, frischem Obst, Nüssen & Samen, Müsli, Joghurt und diversen Broten. Kaffee, Tee und Eier allerlei bestellt man frisch. Ich persönlich finde es gut, wenn ein Buffet nicht alles (Weißwurst, Sushi und Smoothies) bietet, sondern sich auf eine regionale, gute Auswahl beschränkt. Reicht vollkommen für einen guten Start in den Tag, der nicht mit einer Überforderung am Buffet beginnt.

Cafe mit Panoramaausblick.
Cafe mit Panoramaausblick.
In schönen Schalen schmeckt's besser ;-)
In schönen Schalen schmeckt’s besser ;-)

Abendessen im Miramonti

Abends hat man die Wahl zwischen Südtiroler Stube, dem „normalen“ Klassik Restaurant und dem Panoramarestaurant mit Haubenküche. Im Klassik speisen wir am ersten Abend leicht – Knödel Tris mit Salat und Wein, am zweiten probieren wir das 4-Gänge Menü (5 wenn man Käse holt vom Buffet) um 36€. Und so liest es sich:

Ricotta-Kürbis-Strudel auf Endivien Salat, Knollensellerie und Baby Spinat

Sehr gut! Absolut alles. Knollensellerie kommt ab sofort auch zuhause in den Salat!

Sedanini mit Hähnchen Ragout, Artischocke und Schnittlauch

Puh, diese Italiener mit ihrer Pasta vorm Hauptgang!

Hirsch Ragout mit Polenta aus Storo und Karotten mit Petersilie

Köstlich,auch wenn ich die Polenta aus Storo wenig geschmackvoll finde, der Hirsch ist butterweich und zerfällt auf der Zunge!

Schokoladen-Amaretticreme mit Mandarinensauce 

Gut. Amaretti gab’s am Vorabend bereits als köstliches Betthupferl, die Mandarinensauce passt gut zur Schokolade! 

Vier Gänge Menu im Miramonti Klassik.
Vier Gänge Menu im Miramonti Klassik.
Das Panorama Restaurant.
Das Panorama Restaurant.
Das Spiel mit den Spiegelungen ist endlos.
Das Spiel mit den Spiegelungen ist endlos.

Waldspaziergang alà Forest Therapy

Forest Therapy ist ein recht schicker Ausdruck für das, was manche für ganz selbstverständlich halten: den Drang in die Natur zu gehen, den Wald zu genießen und neue Energie zu schöpfen. Dazu gibt es mittlerweile diverse Studien, die das bestätigen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das irgendwer anders empfinden könnte. In diesem Sinne: just do it.

Im vierten Stock des Owner Houses geht es über eine Brücke direkt in den Wald und mittels einfacher Karte auf einem Rundweg zum Sulfner Weiher und durch bemooste Waldstücke und zu mehreren Aussichtspunkten. Beliebig verlängerbar.

 

Alternativ kann man natürlich auch zu weiteren Wanderungen aufbrechen oder im Winter die Pisten des nahen Skigebiets Meran 2000 ausnutzen. Direkt nebenan befindet sich der Reitstall/Hotel Sulfner, wo man auf Haflingern reiten kann oder mit der Kutsche eine Ausfahrt unternehmen kann.

Kurz vor der Abreise kam sogar noch ein wenig Schnee, der die Berge in einen weißen Mantel gehüllt hat!

Im hauseigenen Landrover geht es zu Weingütern oder ins Skigebiet.
Im hauseigenen Landrover geht es zu Weingütern oder ins Skigebiet.

Die vielen kleinen Details inspirieren, das Design lässt Raum für Bergblicke und Erholung. Im neuen Owner’s House wohnt man stilsicher umgeben von tollen Materialen. Der SPA Bereich (übrigens auch als Day Spa möglich: 40€ unter der Woche) mit dem neuen Infinity-Pool und der spektakulären Waldsauna laden zum Verweilen ein.

Miramonti Boutique Hotel Information

www.hotel-miramonti.com

Anreise: Hafling liegt ca 30 Minuten von Meran entfernt in den Bergen. Am einfachsten reist man mit dem Auto oder Shuttle-Service an, der nächste Bahnhof ist in Meran, der nächste Flughafen ist Bozen, Mailand oder Innsbruck.

Kosten:
Variieren je nach Saison und Länge des Aufenthalts. Beispiel: im Angebot aktuell ab 417€ pP, inkl HP für drei + 1 gratis Nacht. Oder in Kombi mit dem wunderbaren Ottmanngut in Meran ab 899€ pP, jeweils 3 Nächte pro Unterkunft, inkl. zwei tollen Abendessen und diverser toller Kleinigkeiten (zB ein Glas hausgemachte Marmelade pro Person für den Ottmannguter Genuss zu Hause, usw)

Der Infinity Pool im Miramonti Boutique Hotel
Der Infinity Pool im Miramonti Boutique Hotel
Infinity Pool Miramonti Boutique Hotel

Auf Einladung. Alle Meinungen bleiben wie immer meine eigenen. 

Written By
More from Lea

Bild der Woche: Wildbachfischen im Zillertal

Als ich klein war wollte ich immer mit fischen gehen. Aber irgendwie...
Read More

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.