Samsung Xcover 2 und Samsung S4 Active

Seitdem ich mein erstes iPhone vor vier Jahren gekauft habe sind wir zwei unzertrennlich. Getrennt haben uns lediglich neue Versionen und verbesserte Geräte. Ich mag das iPhone einfach. Aber, ich finde es nicht perfekt. Zu oft stirbt im Winter in der Kälte der Akku und auch im Sommer ist das Ding einfach leicht überhitzt und überempfindlich. Eine kleine Dive, die nicht gern im Sand liegt oder Regentropfen abbekommt. Das nervt.

Da kann schon mal leichte Verwirrung aufkommen.
Da kann schon mal leichte Verwirrung aufkommen.

Natürlich gibt es Wege das alles zu verbessern, externe Akkus, gute iPhone Cases und Underwater Bags. Oder man lässt doch einfach mal los und probiert was Neues.

Als die Einladung zum Samsung xcover 2 Camp in meiner Postbox gelandet ist, hab ich mir genau das vorgenommen. Vier Tage lang war ich mit einer Gruppe Gewinnern und Kemal, Blogger bei giga.de quer durch die Alpen unterwegs. Immer dabei: das xcover 2 und zum Testen auch das neue S4 Active.

Mit dem S4 Active beim Gardasee Mountainbiken.
Mit dem S4 Active beim Gardasee Mountainbiken.

 

Mit dem Xcover 2 auf der Zugspitze bei winterlichen 3 Grad.
Mit dem Xcover 2 auf der Zugspitze bei winterlichen 3 Grad.

Nun, ich bin kein Android-Experte und schon gar kein Technik Genie. Aber, ich arbeite mit meinem Smartphone. Ich bin eine von denen, die nicht mehr ohne können. Zumindest nicht, solange ich weiterhin Geld verdienen möchte. Ich mache einen Großteil meiner Fotos mit dem Handy, speichere Notizen ab, checke meine Emails und google alles was mir gerade in den Sinn kommt. Zuhause und auf Reisen. In den letzten Jahren lege ich immer mehr Wert auf gute Fotos, und die können auch vom Handy kommen. Wenn das Teil dann auch noch bei meinen Outdoor-Aktionen dabei ist umso besser.

Die technischen Beschreibungen des Samsung GALAXY S4 Active und des Samsung GALAXY Xcover 2 könnt ihr euch auch online durchlesen, dafür braucht ihr mich nicht. Was ich euch aber sagen kann ist Meinung über die Reise und Blogging-Tauglichkeit der Geräte.

Schnee ist der Feind aller Smartphones im Winter.
Schnee ist der Feind aller Smartphones im Winter. Dieses hier ist gerüstet.

 

Aber noch viel gefährlicher sind ja eigentlich die Abende wo das nächste Weinglas nur einmal umschütten weit entfernet ist.
Aber noch viel gefährlicher sind ja eigentlich die Abende wo das nächste Weinglas nur einmal umschütten weit entfernet ist.

 

Schon cool, wenn man das Handy auch beim Raften mitnehmen kann.
Schon cool, wenn man das Handy auch beim Raften mitnehmen kann.

 

Samsung Galaxy Xcover 2:

  • liegt super in der Hand: ideale Größe und leicht zu bedienen mit einer Hand
  • Foto-Button außen am Handy – ermöglicht auch im Wasser ein einfaches Auslösen – toll!
  • leicht zu bedienen, auch für Android Anfänger wie mich (Konten anmelden, WLAN einsteigen, Apps laden, Sperren usw)
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • sehr robustes Gehäuse, auf verschlossene Eingänge muss man bei Wasserkontakt natürlich trotzdem achten

Samsung Galaxy S4 Active:

  • leicht und sehr großes Display, schön zum Fotos/Filme anschauen
  • kein Fotobutton außen
  • tolle Fotoqualität, vielleicht etwas farbstark, aber das hat mich nicht gestört
  • Gehäuse wirkt um einiges fragiler, allerdings hat es zB das Rafting bestens überstanden
  • richtig gute Akku-Laufzeit

Mein Fazit: Der einziger Grund warum ich nicht vom iPhone auf das Xcover 2 umsteigen werde ist, dass  die Fotoqualität mich für meine Zwecke noch nicht überzeugt. Die Fotos werden zeitversetzt nach dem Drücken des Buttons aufgenommen, das ist in meinen Augen bereits zu spät. Das Galaxy S4 hingegen erfüllt soweit ich das an den 2 Tagen testen konnte alle meine Wünsche, ein bisschen groß ist es vielleicht, aber das ist sicher eine Frage der Gewohnheit. Wer also auf der Suche nach einem Begleiter für eine Reise mit viel Outdoor Action, Wasser, Schnee und Co ist, dem kann ich das Gerät ohne Bedenken empfehlen! 

 Offenlegung: Ich wurde von Samsung auf das Xcover Camp eingeladen, alle meine Meinungen über die Reise und die getesteten Geräte sind meine eigenen. 

 

 

Written By
More from Lea

Souvenirs aus Osttirol

Vom Wandern zum Radeln zum Essen zum Schlafen zum Frühstücken zum Fischen....
Read More

1 Comment

  • iPhone = Diva, das ist wirklich lustig. Hatten in New York das iPhone als Navi genutzt, im Sommer, nach kurzer Zeit war’s das denn – überhitzt trotz Klimaanlage, mitten in Queens und Null Ahnung, wo wir hinfahren mussten. Abenteuer in der Großstadt!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.