Bergsee Idyll: Fischen am Staller Sattel

„Das interessanteste Geschöpf der Zoologie ist der Fisch. Er wächst noch, wenn er längst verspeist ist. Wenigstens in den Augen des Anglers.“
Ernest Hemingway

Wer ins südliche Osttirol reist, hat zwei Optionen: über den Felbertauern (10€ Maut) oder über den Brenner und den Staller Sattel. Letzteres ist landschaftlich wunderschön und für Besitzer einer Jahreskarte für die Brennermaut nebenbei auch günstiger. Am Staller Sattel liegt der wunderschöne Obersee. Ein verhältnismäßig großer Bergsee umgeben von Bergen und umzingelt von einem gut ausgetretenen Wanderweg.

Das Restaurant wurde vor kurze erst renoviert und hat eine ausladende Terrasse mit bestem Blick auf den See. Hier kann man nun sitzen und die Fischer beobachten, oder fischen gehen und die Fische beobachten. Am Besten beim Beißen. Fröhliche kleine Seesaiblinge am Flussufer eine fette, dunkle Schlange, eine kapitale Seeforelle außerhalb der Reichweite und viele blühende Almrosen. Zwei Fische dürfte man mitnehmen, keine der gefangenen entspricht dem Brittelmaß und so schwimmen sie recht unbeeindruckt wieder weiter am Ufer.

Im Eifer des Geschehens, vergesse ich ganz Bilder von mir zu machen. Nächstes Mal eben.

Hier hat uns leider das schlechte Wetter eingeholt und nach einer halben Stunde Aufwärm-Pause im Auto, wagen es zwar noch einmal an den See. Aber dann ist die Kälte doch zu groß. Schön war’s trotzdem.

stallersattel-27

 

Gästekarten für Fischer:
Fam Troger in Maria Hilf 61, bei St. Jakob im Defereggen Tal

Tipp:

Auf www.facebook.com/fliegenfischenTirol gibt’s laufend News und schöne Bilder von Fischen, Fliegen und dem Fischerleben. Jetzt LIKEN ;-)

 

Danke Osttirol für die Unterstützung bei der Reise! 

 

 

Written By
More from Lea

Instagram-Rückblick auf meine Reisen 2013

Weil die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester sowieso immer viel zu stressig...
Read More

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.