Meran: Das Ottmanngut

Es gibt Orte, an denen fühlt man sich sofort wohl. Dass das Ottmanngut in Meran, einer dieser Ort werden würde, habe ich bereits beim Betreten des Vorraums gemerkt. Es war kalt und dunkel als wir mit über einer Stunde Verspätung um fast Mitternacht an der Hotelglocke klingelten. Kein Problem, ein herzliches Willkommen und ohne weitere Fragen bekamen wir unseren Zimmerschlüssel. Auch das Passwort fürs WLAN (das auch ganz oben im Turmzimmer exzellent funktioniert) hatten wir wenig später zur Hand. Was will man mehr? Achja, ein gemütliches Bettchen, einen Teller mit Mandarinen, Datteln und Äpfeln und absolute Ruhe.

IMG_1199 IMG_1284 IMG_1262

Die Zimmer

Neun individuell ausgestattete Zimmer wurden im September 2012 für Gäste eröffnet. Das Haus hat eine lange Geschichte und war bereits vor dem 2-jährigen Umbau eine Pension. Bei Interesse zeigen die Besitzer gerne die Fotos vom Umbau her, sehr spannend. Früher wurde die Pension im Winter geschlossen, da es keine Heizung gab. Die Zimmer hatten jeweils nur Etagenduschen und waren in die Jahre gekommen, als die Familie beschlossen hat alles neu zu machen… und das dann gleich so richtig von Grund auf.

IMG_1256 Screen shot 2012-12-17 at 5.27.12 PM

Frühstücken, wie die Könige

Zum Frühstück besonders guter Schinken, Salami (die sogar mir schmeckt!) ein Nuss-Aufstrich zum Versinken und Käse aus der Region. Nur das Müsli kommt hier aus Deutschland, weil es besser schmeckt. Stimmt, woher auch immer es kommt, es schmeckt köstlich. Auch nett sind die täglichen Grüße am Morgen aus der Küche, jeden Tag eine andere kleine Überraschung.

Und, eine gute Pfeffermühle ist die halbe Miete. Bei mir zumindest.

 

Glücklich in Meran.

 

Offenlegung: Danke an das Meraner Land für die nette, großzügige und gut durchdachte Einladung. Alle Meinungen sind wie immer meine eigenen. Zimmer im Ottmanngut sind ab 110€ pP und Nacht zu haben. Das regionale Genuss-Frühstück ist da bereits dabei. 

 

Written By
More from Lea

Wie man das Goldschmieden lernt

Wie bereits von ein paar Monaten hier am Blog angekündigt, finden derzeit...
Read More

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.