Von Fischen, Booten und Träumen

Manchmal ist es schön im Urlaub Rituale zu haben. Vielleicht weil sie einen Hauch von Routine, oder: Alltag – nur besser, in den Tag bringen. Wenn Herr A. und ich im Urlaub sind, gibt es zwei Dinge, die wir immer wieder machen. Beide spielen sie sich am Wasser ab. Einerseits gilt es immer Fische zu finden, wer den ersten findet bekommt ein Eis. Zugegeben, da hat der Fischer mich sozusagen ganz gut um den kleinen Haken gewickelt. Das andere Ritual ist ein Spaziergang durch den örtlichen Hafen um Boote zu schauen. Groß, klein, schick, mit Champagnerkühler am Tisch, mit oder ohne Angelrutenhalter, usw. Welches, wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätte man gerne? Gar nicht so leicht.

Ich persönlich mag diese Spaziergänge auch, weil man dabei Leute beobachten kann. Wer wohnt auf diesen Yachten, was tragen die Leute, was gibt es wohl heute Abend an Bord zu essen? Und werde das vielleicht auch mal ich sein? Vielleicht.

Wie mietet man sich ein Boot? 

Leider hab ich noch nie ein Boot gemietet, wenn mal man von diversen Holzbooten auf Seen absieht (zB Pragser Wildsee, oder am East Lake in Oregon). Dabei ist das gar nicht so schwierig, denn es gibt jede Menge (Haus-)Boote, für die man gar keinen Bootsführerschein, etc. braucht. Oder aber man mietet sich ein Boot samt Skipper, der ist für die sichere Führung des Boots zuständig, den Rest macht man selbst.

Auf der Website von Nautal gibt es über 20.000 Boote in 22 verschiedenen Ländern, die online buchbar sind. Das Ganze funktioniert im Prinzip ähnlich wie AirBnB – nur eben für Boote, Yachten, Hausboote, usw.

Hier findet man zum Beispiel Boote, die man ab Müritz (Mecklenburgischen Seenplatte, die Müritz selbst ist der größte Binnensee Norddeutschlands) mieten kann. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wohnwagen Katamaran oder einem schicken Holz-Hausboot mit begehbarem Oberdeck?

An der Havel in Brandenburg war ich übrigens schon einmal nah dran an einem Hausboot-Trip, leider ist der aber aufgrund der Regenvorhersage etwas ins Wasser gefallen.

Internationale Bootsvermietung

Ab Palma de Mallorca gibt es wunderschöne Segelboote zu mieten, oder aber auch Katamarane für besondere Veranstaltungen und Feiern. Dieser hier kommt mit obligatorischem Skipper, auf Wunsch mit Catering (Grill) an Bord und diversem Wasserspielzeug, zB Kajaks oder Schnorchelausrüstung. Was man bei seinem Mietsboot alles dazubekommt ist natürlich eine Frage des Preises. Ganz praktisch finde ich aber, dass man diese Sachen eben schon vorab über die Seite mit buchen kann und dann vor Ort nur mehr genießt. Boot mieten für Anfänger also.

Weitere Infos:

Die Preise sind natürlich je nach Boot, Ort und Dauer unterschiedlich, die Suche funktioniert aber ganz leicht auf:

www.nautal.de

 

 

Fotos: Nautal

 

Written By
More from Lea

Einmal rund um Korsika

Eine Reise auf die Insel der wilden Schönheit, der hohen Berge und romantischen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.