Buchtipps

„Peculiar travel suggestions are dancing lessons from God.“
Kurt Vonnegut

Buchtipps für Reisende, Daheimgebliebene, gegen das Fernweh und für das Gegenteil: die Reiseinspiration. Eine handverlesene Auswahl an Buchempfehlungen.*

 

Alpensolo: Von Ost nach West
Malik Verlag
Kurzbeschreibung: Berge bedeuten für Ana Zirner Freiheit. Doch der engagierten Regisseurin bleibt zu selten Zeit für ihre Passion. Deshalb beschließt sie, allen Ballast abzustreifen und allein von Ost nach West die Alpen zu überqueren. Nur mit einem 35-Liter-Rucksack bepackt, begibt sie sich auf ihre selbst gelegte Route: knapp 2000 Kilometer vom slowenischen Ljubljana über Österreich, Italien und die Schweiz bis ins französische Grenoble. Packend und mit starker Stimme erzählt sie vom Glück, unter dem Sternenhimmel zu biwakieren. Wie sie beim Bergsteigen ihr Bewusstsein schärft und der Natur mit Respekt begegnet. Dass ihr die Berge in ihrer ruhenden Weisheit einen Platz zuweisen. Und was sie von den Menschen, die dort wohnen, über Mitgefühl und Demut lernt. Beim Lesen des Buches kann man die frische Bergluft förmlich spüren. Schön sind auch die Gedanken zu den Eigenschaften, die uns die Berge lehren: zB Aufrichtigkeit oder Demut.  
Wandern, Radeln, Paddeln
Malik Verlag
Kurzbeschreibung: 2007 hat Christine Thürmer alles aufgegeben – ihren Job, ihre Wohnung, ihr normales Leben –, um in der Natur unterwegs zu sein. Seitdem legte sie wandernd, radelnd und paddelnd über 70.000 Kilometer zurück. In den USA, auf dem Pacific Crest Trail, hat alles begonnen, doch auch in Europa gibt es fantastische Outdoor-Möglichkeiten. Packend schildert Christine Thürmer drei faszinierende große Touren: zu Fuß von Koblenz am Rhein nach Tarifa, zum südlichsten Punkt Europas; mit dem Rad die Ostseeküste entlang, von Berlin über Polen und das Baltikum bis nach Finnland; und mit dem Kajak quer durch Schweden. Sie erzählt von spannenden Begegnungen und einzigartiger Natur; von den Herausforderungen des Lebens auf Wanderschaft und wie sich dadurch die persönlichen Werte und Einstellungen verändern. Ein mitreißender Bericht, der Lust macht aufzubrechen. Ein Buch für alle, die gerade lieber draußen wären. Und sich fragen, wie es wohl ist tagelang zu wandern, radlen oder paddeln? Hier gehts zum Artikel am Blog!

 

African Queen, ein Abenteuer, Helge Timmerberg
Rowohlt Verlag
Kurzbeschreibung: Helge Timmerberg reist durch Afrika und erlebt eine Großwildjagd nach Geschichten: In den Großstädten inspiziert er die Hölle auf Erden, in der Serengeti das
Paradies. Er ist mit Buschfliegern unterwegs, mit uralten Dampfern und bangt bei einem nächtlichen Fußmarsch um sein Leben. Er schwimmt mit Krokodilen, durchstreift den Regenwald, wird mit einem Voodoozauber belegt und lernt das Einmaleins der Korruption kennen. Und vor allem trifft er Lisa. Dank ihr verbindet sich seine
Liebe zum Abenteuer mit dem Abenteuer der Liebe zu einem
faszinierenden Buch über den Schwarzen Kontinent –
eine ebenso exzentrische wie sympathische Abenteuergeschichte, wie sie heute kaum noch zu erleben ist. Ein amüsant-kritischer Blick auf Africa, die Liebe und das Reisen.   

 

Donnerstags im fetten Hecht, Stefan Nink
Limes Verlag
Kurzbeschreibung: Der Donnerstag ist der Höhepunkt in Siebeneisens eintöniger Woche – dann trifft er sich zum Tipp-Kick im Fetten Hecht. Eines Abends kommt sein Kumpel Schatten mit Neuigkeiten in die Stammkneipe: Er hat geerbt. Zumindest fast. Denn die fünfzig Millionen werden ihm nur ausgezahlt, wenn er seine sieben Miterben auftreibt. Die allerdings sind in alle Welt verstreut. Siebeneisen macht sich auf die Suche, die im australischen Outback beginnt – aber das ist bloß die erste Station einer haarsträubenden Weltreise. Sehr, sehr amüsante Weltreise und ein von Anfang bis Ende unterhaltsames Buch. Ich musste zwischendurch beim Lesen öfters laut lachen. Das perfekte Buch für alle mit Fernweh!
Couchsurfen im Iran, Stephan Orth
Malik Verlag
Kurzbeschreibung: Eine Bikiniparty in der Pilgerstadt Mashhad, eine Übernachtung neben dem Atomkraftwerk Bushehr, ein Sadomaso-Geheimtreffen in Teheran: Im Iran erlebt Stephan Orth Abenteuer, die kein Reiseveranstalter jemals in seinen Katalog schreiben würde. Als Couchsurfer tauscht er Hotel gegen Privatquartier und lernt das Land so von seiner ganz privaten Seite kennen. Denn hinter verschlossenen Türen fällt der Schleier und mit ihm die Angst vor den Sittenwächtern. Ob beim Rotwein-Besäufnis mit einem persischen Prinzen oder bei einem Wohnzimmer-Date mit versammelter Großfamilie, im stinkenden Schmugglerbus oder im rasenden Kleinwagen: Jede neue Begegnung fügt sich als Puzzleteil ein in das Gesamtbild eines Landes, dessen Realität komplett anders ist, als die Klischees vermuten lassen. Und schließlich werden noch zwei der letzten Geheimnisse aufgedeckt: wie die Einheimischen es anstellen, in einer Apotheke Wodka zu kaufen – und warum sie die unsägliche Popgruppe Modern Talking so lieben. Ein mitreißend erzähltes Buch über die kleinen Freiheiten und großen Sehnsüchte der Iraner.In den Iran wollte ich immer schon mal! Da aber momentan keine Reise geplant ist, warum nicht mal vorab per Buch? Amüsant, interessant und bereichernd.  Hier gehts zum Nachfolger: Couchsurfing in Russland (2017)
In High Heels um die Welt – 20 Weltenbummlerinnen erzählen von ihren aufregendsten, schönsten und skurrilsten Abenteuern – Ein Travelettes-Buch
Schwarzkopf Verlag
Kurzbeschreibung: Die 20 Autorinnen erzählen mit viel Charme, Witz und Selbstironie davon, was sie auf ihren Trips im Ausland bewegt hat, wer sie verführt hat, warum sie gar nicht mehr weiterziehen wollten und woran sie vielleicht kläglich gescheitert sind. Während die eine in Mexiko um ihr Leben bangt, hofft die andere, auf einer kleinen Insel in Thailand die große Liebe zu finden, und eine dritte landet in einer modernen Hippiekommune in Guatemala. Bisschen alt mittlerweile, aber dieses schöne Buch durfte auch ich eine Geschichte besteuern. 

Welche Bücher haben euch inspiriert zu reisen? Oder einfach zum Lachen oder Nachdenken gebracht?

 

*Die meisten Buchlinks hier sind Affiliate Links. Wenn ihr über diesen Links eins der Bücher kauft, bekomme ich eine kleine Provision, für euch wird das ganze aber natürlich keinen Cent teurer. Aber ihr unterstützt meinen Blog, vielen Dank dafür! Wenn ihr es lieber im Buchladen eures Vertrauens kauft, finde ich das aber auch sehr gut.