Als ich vor einigen Jahren wieder angefangen habe Ski zu fahren, gab’s ein ganz klares Ziel: ich will neben dem normalen Skifahren im Skigebiet auch die Option haben Skitouren zu gehen. Daher habe ich mir gleich passende Tourenskischuhe gekauft, eine Tourenbindung und einen Tourenski gebaut (ja, richtig gelesen, ich habe meinen Tourenski selbstgebaut! Das kann man an einem Wochenende bei SPURart in Innsbruck… aber das ist eine andere Geschichte).

Mittlerweile weiß ich, dass es gar nicht so einfach ist gut genug Ski zu fahren, um auch abseits stets sicher unterwegs zu sein. Dazu gehört viel Übung, Erfahrung, technische Skills für tiefen Powder und hartnäckige Eisklumpen auf steilen Hängen. Trotzdem bin ich viel mit meinen Tourenski unterwegs – und zwar ganz einfach dort, wo ich mir über Lawinen keine Sorgen machen muss und wo die Abfahrt auch für mich machbar ist: auf Pistenskitouren, und abseits der Skigebiete auf aufgelassenen Pisten, die teils trotzdem noch von den jeweiligen Hüttenwarten präpariert werden.

Die gute Nachricht lautet also: man nicht warten, bis man richtig gut Skifahren kann um Skitouren zu gehen. Man muss nur Abstriche machen wo man man unterwegs ist – nämlich in risikominimierten Gebieten.

Rund um Innsbruck findet man dieses abseits der Skigebiete übrigens erstaunlich oft in aufgelassenen Skigebieten wie zB: Sattelberg, Grünberg, Rauthütte, Gschwandtkopf von Reith aus oder auch bei der Birgitzer Alm. Doch dazu später.

Sichere Pistenskitouren rund um Innsbruck

Skitour am Patscherkofel

Eine lohnenswerte Pistenskitour bei Innsbruck führt am Patscherkofel zunächst über einen Forstweg zur Piste und dann immer der Piste entlang bis zur Patscher Alm. Achtung! Der Weg wird im Internet recht unterschiedlich beschrieben. Seit 2017/18 gibt es keine anderen Lifte mehr, außer der neuen Gondelbahn. Somit sind diverse Beschreibungen, die sich an anderen Liften orientieren etwas verwirrend. Zur Hilfe kommen einem die Schilder vor Ort, die auch Querungen ausweisen.

Die Pisten selbst können durchaus mal steil und rutschig sein, wie der Weg verläuft ist sogar im offiziellen Pistenplan eingezeichnet. Es empfiehlt sich die 10 Empfehlungen für Pistenskitouren zu kennen und zu beherzigen. Die Tour kann bis zur Bergstation, oder sogar bis zum Gipfel verlängert werden.

Mein Tipp: Die kleine Patscher Alm ist für ihre gute Küche bekannt, der Schinken-Käse Toast (zwei Stück mit knackigem Salat) ist bombastisch.

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 691 Höhenmeter | 3,6 Kilometer | ca 1,5-2 Std.
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Goldbichl, Nähe Grünwalderhof
  • Parkplatz: gratis
  • Öffentliche Anreise: Bus Linie J bis zur Patscherkofelbahn Bus Linie J Talstation (dann über die blaue Piste starten und immer rechts am Rand halten)
  • Einkehrmöglichkeit: Patscheralm

Skitour auf die Mutterer Alm

Eine reine Pistentour führt immer entlang des rechten Pistenrands von der Talstation bis zur Mutterer Alm, die mit 200 Sitzplätzen weder viel Charme hat, noch besonders spektakulär gelegen ist. Aber sie ist Stadtnah und am Mittwoch bis 22:00 geöffnet für Nachtskitouren.

Die Skitour kann bis zum Pfriemesköpfl verlängert werden.

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 725 Höhenmeter | 3,7 Kilometer | ca 1,5 Std. Gehzeit
  • Ausgangspunkt: Muttereralm Parkplatz (für Skitourengeher kostenpflichtig)
  • Parkplatz: gratis aber oft gut zugeparkt
  • Öffentliche Anreise: Stubaitalbahn bis Mutter
  • Einkehrmöglichkeit: Mutterer Alm

Skitour in der Axamer Lizum aufs Hoadl Haus

In der Lizum gibt es seit 2020 zwei markierte Aufstiegsrouten aufs Hoadl Haus – entweder über die Damenabfahrt oder über die Herrenabfahrt. Egal, welche man wählt der Aufstieg dauert jeweils circa zwei Stunden.

Die Skitouren sind zeitlich von 8:00 bis 17:00 freigegeben und abends nur an den entsprechenden Tagen erlaubt!

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 720 Höhenmeter | 3,6 Kilometer Damenabfahrt | 3,2 Kilometer über die Herrenabfahrt | ca 2 Std.
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Axamer Lizum
  • Parkplatz: Parkgebühr 6€
  • Öffentliche Anreise: Skibus L1 ab Finanzamt Innsbruck
  • Einkehrmöglichkeit: im Skigebiet

Skitour aufs Seefelder Joch im Skigebiet Rosshütte

Mitten drin und doch nur nebenbei führt die Skitour im Skigebiet Rosshütte auf den Gipfel. Je nach Witterung und Schneelage ist beim letzten Stück Vorsicht geboten. Die Tour ansich ist zwar für Anfänger recht lange, es spricht jedoch nichts dagegen sie bei Bedarf abzukürzen. Abfahrt über die Pisten zurück ins Tal.

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 856 Höhenmeter | 4,4 Kilometer | ca 2-2,5 Std.
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Skigebiet Rosshütte
  • Parkplatz: für Tourengeher gebührenpflichtig
  • Öffentliche Anreise: S-Bahn von Innsbruck bis Seefeld + 10-15 Minuten zu Fuß ins Skigebiet
  • Einkehrmöglichkeit: im Skigebiet
Après Skitour? Can do!

Skitouren in aufgelassenen Skigebieten und auf ehemaligen Pisten

Skitour auf die Birgitzer Alm

Eine stadtnahe Skitour mit schönem Weg zum Ziel, tollem Ausblick ins Inntal und eine warme Hütte zum Umziehen und Aufwärmen. Abgesehen von ein paar eventuell eisigen Stellen am auf der unteren Teil etwas engen Fahrstraße oder Wurzeln am Weg gibt es hier kaum technische Schwierigkeiten.

Man folgt in der Kurve den meist zahlreichen Spuren rechts in den Wald beim Anfang der Rodelstrecke, geht circa ein Drittel des Weges durch den Wald und dann über die ehemalige Piste direkt zur Hütte.

Wer mag, kann kann jetzt in ca. einer halben Stunde noch den Gipfel Birgitzköpfel auf 2.035m über einen recht flachen Hang erklimmen. Von oben hat man eine wunderbare Aussicht auf die Kalkkögel und das Skigebiet Axamer Lizum gegenüber. An schönen Tagen und am Wochenende pilgern hier förmlich die Gruppen nach oben.

Alternative Abfahrt: Bei wenig Schnee kann man bis zum Birgitzköpfl aufsteigen und über die Götzner Abfahrt  (ehemalige Piste und aktuelle Piste) abfahren. So erspart man sich eisige Stellen am Rodelweg, bzw. eventuell die Ski das letzte Stück tragen zu müssen. Anreise mit dem Bus ratsam!

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 438 Höhenmeter | 6 Kilometer | ca 1,5 Std. + 30min auf den Gipfel (+288 hm)
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Adelshof
  • Parkplatz: gratis aber oft gut zugeparkt
  • Öffentliche Anreise: Skibus L1 ab Innsbruck Hauptbahnhof “Axams Adelshof” (oder Skibus L2 ab Mutterer Alm)
  • Einkehrmöglichkeit: Birgitzer Alm
Nach der Alm führt der Weg mit Blick auf die Kalkkögel zum Gipfelkreuz.

Skitour auf die Sattelberg Alm

Auf die sympathische Sattelberg Alm (Hot Pot! Sauna! Übernachten?) gelangt man indem man der ehemaligen Piste bergauf folgt. Von hier ist es nochmal ca. eine Stunde bis zum Gipfel, der im letzten Stück doch recht alpin wirkt. Der Ausblick von oben auf die Nordkette und nach Italien ist grandios! Auch wenn die Tour als sehr sicher gilt, gab’s hier 2010 ein tödliches Lawinenunglück unterhalb des Gipfels. Wer also hoch hinaus möchte: Lawinenlagebericht lesen & LVS-Ausrüstung einpacken also nicht vergessen.

Tipp: Hier habe ich die Skitour auf die Sattelbergalm im Detail beschrieben!

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 900 Höhenmeter | 3,3 Kilometer | ca. 2,5 Std. Gehzeit bis zum Gipfel | Die Alm liegt. ca auf der Hälfte der Strecke, ca. 1 Std. Gehzeit
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Gries unter der Autobahn
  • Parkplatz: gebührenpflichtig, auch im oberen Teil!
  • Öffentliche Anreise: Bus Linie 4145 ab Steinach am Brenner (S-Bahnstation) bis “Vinaders Kitzweide”
  • Einkehrmöglichkeit: Sattelbergalm
Die Sattelbergalm im Wipptal.

Skitour auf den Gschwandtkopf bei Seefeld

Mit dem Auto nur 20 Minuten von Innsbruck entfernt wartet eine der einfachsten Skitouren auf Anfänger: der Aufstieg auf den Gschwandtkopf von Reith aus. Auf der anderen Seite des Berges befindet sich das kleine Skigebiet Gschwandtkopf, hier sind Tourengeher allerdings ausdrücklich nicht erwünscht! Gegen sonnigen, ruhigen und grandios aussichtsreichen Aufstieg von der anderen Seite spricht aber nichts.

Alternative: auch vom Sonnberglift in Mösern aus ist es möglich auf den Gschwandtkopf zu gehen!

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 320 Höhenmeter | 1,6 Kilometer | ca 1 Std.
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Seefeld/Auland
  • Parkplatz: gratis
  • Öffentliche Anreise: S-Bahn bis Reith bei Seefeld + 15-20min zu Fuß
  • Einkehrmöglichkeit: keine, aber am Rückweg bietet sich Zomm im Meilerhof an!

Skitour auf den Grünberg bei Mieming

Das kleine Skigebiet am Mieminger Plateau hat heute nur mehr einen kleinen Skilift, die alten Schneisen auf den Gipfel hingegen eigenen sich perfekt für eine Anfänger Skitour. Am “Gipfel” wartet außerdem zusätzlich eine mehrstöckige Aussichtsplattform.

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 470 Höhenmeter | 2,4 Kilometer | ca 1-1,5 Std.
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Grünberglift
  • Parkplatz: gebührenpflichtig
  • Öffentliche Anreise: Bus 4176 von Innsbruck bis “Obsteig Mooswaldsiedlung” + 1 km zu Fuß über die Zufahrtsstraße
  • Einkehrmöglichkeit: keine; aber es bietet sich ein Stop im Bauernladen Steirerhof für eine Jause (Kaffeemaschine vor Ort) an!
Der untere Teil der Skitour am Grünberg verläuft sehr flach.

Skitour auf die Rauthhütte

Im ehemaligen Skigebiet (2003 aufgelassen) auf der Hohen Munde ist die Rauthhütte ein beliebtes, sonniges Ziel für Tourengeher, Schneeschuhwanderer und Rodler. Die Tour führt über eine anfangs schmale später breite Schneise vom Parkplatz zur Hütte. Wunderbare Aussicht & überschaubare Aufstiegszeit.

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 440 Höhenmeter | 2 Kilometer | ca 1-1,5 Std.
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Rauthhütte (WC vorhanden)
  • Parkplatz: gebührenpflichtig, 4€ Tageskarte, 2€ für 2 Std.
  • Öffentliche Anreise: Bus Linie 430 von Seefeld in Tirol bis “Leutasch Weiler Moos” + 10 Minuten zu Fuß zum Parkplatz
  • Einkehrmöglichkeit: Rauthhütte
Aufstieg über die Piste zur Rauthhütte unterhalb der Hohen Munde.

Tourenlehrpfad bei Praxmar im Sellrain

Am Skitouren Lehrpfad Lampsenspitze geht es entweder auf den Gipfel – oder ganz einfach wie beim Rodeln nur bis zur privaten Kogl Alm (keine Bewirtschaftung). Die wunderbare Aussicht auf den Lüsener Ferner am Talende und ins Karwendel motivieren beim Aufstieg!

Wegbeschreibung + Anfahrt

  • Strecke und Dauer: 469 Höhenmeter | auf dem Fahrweg 4 Kilometer | ca 1,5 Std. zur Kogelalm
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Praxmar
  • Parkplatz: gebührenpflichtig
  • Öffentliche Anreise: mit dem Bus 4166 über Gries im Sellrain bis zur Wendestelle Praxmar (Achtung, nur wenige Verbindungen am Tag!)
  • Einkehrmöglichkeit: Alpengasthof Praxmar

Einfache Skitouren mit den Öffis ab Innsbruck

Ihr seid wie ich meistens ohne Auto unterwegs? Dann kann ich euch empfehlen entweder in einen Rucksack zu investieren auf dem man die Ski gut tragen kann – oder ihr nehmt euch eine dieser Skitouren vor, denn da könnt ihr sofort nach dem Aussteigen auffellen:

  • Patscherkofel: Der J Bus fährt von der Museumsstraße aus direkt zum Ausgangsort an der Talstation
  • Birgitzer Köpfl: Der Skibus L1 (oder L2 ab Mutterer Alm) fährt direkt zum Ausgangsort der beliebten Skitour. Vorteil: man kann auch über die Götzner Piste abfahren und muss keinen Parkplatz erkämpfen.
  • Sattelberg Alm: auch hier liegt die Bushaltestelle direkt neben dem Parkplatz und man erspart sich die Parkgebühren. Der Bus Linie 4145 fährt Steinach am Brenner (S-Bahnstation) direkt an den Ausgangsort “Vinaders Kitzweide”

Lawinenkurse & Informationsstellen

Da sehr selten, aber doch hin und wieder auch in “lawinensicheren” Gebieten Lawinen abgehen, ist der Ausdruck “lawinensicher” so eine Sache. Eine, bei der ich lieber auf der sicheren Seite bin. Und die lautet: Lawinenkurs belegen, Ausrüstung kaufen, üben und mitschleppen sobald ich (in ebenso geschulter Begleitung) die Pisten verlasse.

Der SAAC bietet solche Basis-Camps sogar gratis in ganz Österreich an, auch in den Skigebieten selbst werden oft Kurse und Infoabende im Zuge von Testivals und Festivals angeboten. Der Alpenverein hat mit Risk’n’Fun auch jede Menge Kurse im Programm. Viele Hotels und Tourismusbüros vermitteln gerne geführte Skitouren oder man kann sich auch einfach einen Skitouren-Guide oder Bergführer (am besten zu mehrt) mieten. zB Freeride Division in der Axamer Lizum.

Tiefer in die Materie eintauchen kann man bei Vorträgen des ÖGSL.

Nachtskitouren im Raum Innsbruck

Eine aktuelle Übersicht darüber, wann welche Pistenskitour nachts erlaubt ist im Raum Innsbruck gibts vom Land Tirol in Zusammenarbeit mit den Skigebietsbetreibern.

  • Axamer Lizum: Montag + Donnerstag
  • Birgitzköpfel: Mittwoch
  • Glungezer: Montag + Dienstag
  • Mutterer Alm: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
  • Patscherkofel: Donnerstag
  • Rangger Köpfl: Dienstag
  • Mieders: Dienstag
  • Seefeld Rosshütte: Donnerstag
  • Kellerjoch: Donnerstag

In den Skigebieten wurden die Pistenskitouren ausgeschildert und von blau über rot bis schwarz nach Schwierigkeitsgraden eingestuft.

Pinn mich!

Kennst du noch andere Skitouren für Anfänger rund um Innsbruck? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar und ich ergänze meine Liste.