Falkensteiner Hotel Kronplatz

[WerbungDie hellen Holzverstrebungen der vier Türme leuchten aus den grünen Feldern am Fuße des Kronplatzes hervor. Das im Dezember 2020 eröffnete luxuriöse 5 Sterne Falkensteiner Hotel Kronplatz ist bereits aus der Ferne gut erkennbar: die vier Türme sind ein architektonisches Meisterwerk von Matteo Thun, welches mit warmen Holz, kühlem Beton und durchdachten Nischen spielt.

Doch wenn ich ganz ehrlich bin, war es die kulinarische Beschreibung, die mein Interesse an dem neuen Falkensteiner Hotel geweckt hat: “Regionale Zutaten werden mit der Kochkunst, den verschiedenen Aromen und speziellen Gewürzen der verschiedenen Länder zubereitet.” Genau das mache ich selbst seit Jahren nach meinen Reisen selbst zuhause und finde ich grandios, wenn es von talentierten Köchen, natürlich auf einem ganz anderen Level als zuhause, umgesetzt wird.

Das neue 5* Falkensteiner Hotel am Kronplatz besteht aus vier solchen “Türmen”.

Zimmer

Für die zwei Nächte beziehen wir auf Einladung das Grand Deluxe Doppelzimmer 2203. Gleich rechts hinter dem Eingang befindet sich eine große Nische, ein begehbarer Schrank. Dahinter das große Bett mit anschließender Sprossenwand, ein lederüberzogener Vluv Hüpfball und eine Yogamatte. Auf der anderen Zimmerseite geht es durch eine Schiebetüre ins Badezimmer, das mit zwei Waschbecken ausgestattet ist.

Absolutes Highlight ist für mich aber der tolle Kosmetikspiegel von simplehuman dessen Licht angeht, sobald man sich ihm nähert. Ach wie so oft sind es eben die Details, die darüber entscheiden, ob man etwas im Großen und Ganzen toll findet. Auch schön ist die Idee keinen eigenen Mülleimer aufzustellen, sondern den Müll einfach in einer Lade unter dem Waschbecken verschwinden zu lassen. Zu linker Hand geht es nun durch eine dicke Türe in ein W.C. mit Bidget und Abzug.

Rechts von den Waschbecken befindet sich die Glaswand mit Dusche. Von der Dusche aus hat man durch eine weitere Glaswand freien Blick auf die Couchnische und weiter über den Balkon hinaus ins Freie. Vom Bett gibt es keine Einsicht, das finde ich deutlich besser als dem Trend der letzten Jahre Glaswände zwischen Bett-Dusche zu errichten. Egal, wie lange man bereits zusammen ist, ein getrenntes WC und eine Dusche in der man unbeobachtet duschen kann gehören für mich zum Wohlbefinden in einem Hotelzimmer dazu. Apropos traute Zweisamkeit: die große Bettdecke ist zwar wirklich sehr groß, der nächtliche Kampf darum aber nicht ausgeschlossen.

Ein schönes Add-On ist die Kaffeemaschine mit Kapseln von Julius Meinl und Tee von Ronnefeldt, wie ich sie vom Falkensteiner Hotel Antholz bereits kenne. Im Kühlschrank gibt es diverse Drinks, auf normale Softdrinks wie Cola verzichtet man aber.

Wellness

Wahnsinnig schön und großzügig ist der Wellnessbereich im Hotel gestaltet. Einer der vier Türme widmet sich quasi nur den Bereichen Spa, Beauty, Hammam, Sauna, Ruheräume, Sportpool und Dachpool, ebenso wie eine große Dachterrasse. Zum Hammam etwas weiter unten noch genauer.

In der finnischen Sauna mit Bergblick finden täglich Aufgüsse statt, wir haben zwei mitgemacht und beide waren perfekt, so wie man das in Südtirol gewohnt ist. Mit durchdachten Bewegungen, passender Musik, abgestimmten Düften, einer Zeitangabe vorneweg, kein Zwang sitzenzubleiben und extra langen Handtüchern. Die sind super praktisch, damit man das Holz nicht anschwitzt und um sich bei Bedarf auch mal zu bedecken. Die verschiedenen Duschen und das Tauchbecken sorgen danach auch im Sommer für die entsprechende Abkühlung. Übrigens kann ich die Sauna auch an heißen Tagen nur wärmstens empfehlen!

Danach schwimmt man eine Runde im beheizen Pool oder im etwas kühleren 25m langen (!) Sportbecken. Oder man ruht ganz einfach, lässt seinen Blick über die Berge schweifen und freut sich bereits aufs Abendessen.

Do-it-yourself Hammam

Für Südtirol eher ungewöhnlich ist das hauseigene Hammam. Mit einer DIY-Anleitung kann man den Besuch auch selbst durchlaufen. Mit einem großen Tuch ausgestattet geht es zuerst ins Dampfbad. Dort öffnen sich die Poren und man ist bereit um sich mit einem Handschuh abzuschrubben. Mit einem Stück Olivenseife werden die Hautschuppen abgewaschen, dann legt man sich dann auf den großen Nabelstein. Anschließend gibt es noch etwas Heilerde mit der man sich eincremt und damit dann in die nächste Dampfkammer zieht. Eine warme Regendusche beendet das Do-it-yourself Hammam Erlebnis. Alternativ lassen sich auch Hammam Behandlungen im SPA dazu buchen. Eine tolle Ergänzung zur Sauna & zum Massage Angebot und meine absolute Empfehlung bei einem Aufenthalt im Hotel! Einfach vorher den Besuch an der SPA Rezeption anmelden, dann werden die Utensilien für einen bereitgestellt.

Spa

Im Spa gibt es eine große Auswahl an Massagen, von denen wir auch zwei probieren konnten. Für uns standen eine normale Relax & Move und eine Deep Stone Massage mit hochwertigen Ölen von Team Dr. Joseph zur Auswahl. Ich habe mich an die ungewöhnlichere Massage Deep Stone gewagt. Während ich den Geruch der Öl gerne hatte, muss ich aber auch sagen, dass das Warten auf sehr heiße Steine beim Massieren bei mir nicht unbedingt zur kompletten Entspannung beiträgt. Das nächste Mal würde ich persönlich wohl auch eine normale Relax & Move oder vielleicht sogar eine Feet & Legs Massage wählen.

Die Broschüre des Aquapura Mountain Spas kann man übrigens vorab bereits als PDF einsehen und ggf. auch vorab per Mail oder telefonisch buchen.

Frühstück

Es ist absolut unmöglich hier nicht gut in den Tag zu starten. Für jeden Geschmack gibt es am Büffet die Qual der Wahl: unzählige Früchte, Müsli, Nüsse, Yoghurt, Käse, Schinken, Aufstriche, kleine Gläser mit Köstlichkeiten, Austern, Sekt, Säfte, uvm. Kaffee wird an den Tisch gebracht, frischer Orangensaft ebenso. Es lärmt also keine Obstpresse aus der Buffet Ecke…

Diverse Eier-Gerichte können frisch bestellt werden: Omlett, Eggs Benedikt, Crepes, Waffeln, usw. – auch sehr gut: Shakshuka.

Was mir besonders gut gefallen hat am Frühstücksbuffet? Die regionalen Käsesorten mit der Information woher sie stammen und die wirklich unzähligen selbstgemachten Dips und Aufstriche!

Nachmittagsjause

Wie in Südtirol üblich gibt es auch hier im Falkensteiner Hotel eine Marende am Nachmittag, die im Aufenthalt inkludiert ist. Sie kommt in Form von kleinen Türmchen und ist perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch bemessen. Auch hier werden die verschiedenen Küchen aus aller Welt kombiniert – dazu schmeckt ein Glas Wein genauso wie ein Kaffee.

Während man sich anderswo am Nachmittagsbuffet gerne überisst (happens…), kann das hier nicht passieren. Die Speisen waren genau richtig portioniert und für mich eine kleine kulinarische Vorfreude auf das Abendessen.

Nachmittagsjause in Südtirol im Falkensteiner Hotel Kronplatz.
Die Nachmittagsjause am Kronplatz.

Abendessen 7 Summits Konzept

Das hauseigene Restaurant 7 Summits nimmt Bezug zur Küche der Länder mit den höchsten Bergen der Welt. Gemeinsam mit Chefköchen aus Japan, Peru, Alaska, Tansania und Tibet werden Rezepte für das Hotel entwickelt. Den Anfang hat das Mochi in Wien gemacht, Mitte Juli war Maksut Askar aus Istanbul für ein Supperclub Event vor Ort und ich bin sicher hier werden noch einige andere tolle Köche folgen.

Es folgt: ein kleiner Einblick in unsere Menüs am Abend. Der kleine Teller mit frischer Kresse zum Selbstschneiden, einem luftigen Aufstrich, gutem Olivenöl und hausgemachtem Brot gibt es stets als kleinen Gruß aus der Küche. Danach folgen Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise nach Wahl. Zur Auswahl steht eine Art “Klassiker Menü” und täglich wechselnde Speisen.

eBike Radtour zu den Museen am Kronplatz

Im Falkensteiner Hotel Kronplatz kann man sich eBikes mieten und mit denen die Umgebung erkunden. Direkt von der Haustür weg geht es in ca 2 Stunden (je nach Motorbetrieb) über 1300 Höhenmeter auf den Gipfel des Kronplatz. Alternativ fährt auch die Seilbahn (5min vom Hotel entfernt) direkt auf den Gipfel. Der Gipfel selbst ist landschaftlich nicht sehr spektakulär, aber hat etwas, was sonst kaum ein Gipfel hat: er beherbergt gleich zwei Museen!

Das LUMEN widmet sich der Bergfotografie und ist über mehrere Stockwerke hinweg aufgebaut, wobei die Architektur stets auch die Berglandschaft ringsum mit einbezieht. Die modernen Räume erzählen geschickt von den ersten Fotografien aus den Alpen, der Entwicklung der Fotografie auf Expeditionen und laden an so machen Orten auch zum Träumen von fernen Landschaften ein.

Das Messner Mountain Museum Kronplatz im unverwechselbaren Stil von Zaha Hadid dem traditionellen Alpinismus mit Relikten aus seiner privaten Sammlung, Gemälden und der Entwicklung des modernen Bergsteigens. Es ist eins von sechs Messner Mountain Museen, das mit seiner Architektur alleine bereits Aufsehen erregt.

Gut, aber teuer. Beide Museen sind absolut einen Besuch wert! Ausreichend Zeit einplanen.

Empfohlene Radroute für Nicht-Downhiller: Kronplatz Runde I. Die Tour ist bei der Abfahrt nur 1-2 Mal kurz vor der Prackenhütte sehr steil, die Stücke können bei Bedarf geschoben werden. Tipp: Am besten vorher nachfragen, ob die Wege frei sind.

Aussicht vom Kronplatz
Das Falkensteiner Kronplatz liegt in der Nähe der Seilbahn und direkt am Fuße des Berges.

Perfekt für…

…eine exklusive Zeit zu Zweit für Sauna-Lovers & Foodies mit einem Sinn für Architektur, Museen, Kunst und Kultur. Adults only, btw!

Preise

Zimmerpreis pro Nacht bei Doppelbelegung: ab 349 Euro im Deluxe Doppelzimmer inkl. 7Summit ¾ Pension. Angebote findet ihr auf der Website.

Kontakt Falkensteiner Hotel Kronplatz

Falkensteiner Hotel Kronplatz
Via Funivia, 1c/1c
39031 Bruneck
Italien | Südtirol

PS: Pinn mich!