Aussicht vom Balkon des Chalets im Hotel Pfösl

Last Updated on 12/12/2023 by Lea

Du bist auf der Suche nach einem sympathischen, familiengeführten Hotel in den Bergen Südtirols, das viel Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit legt? Look no further, denn das Belvita Naturhotel Pfösl könnte die perfekte Wahl sein. Das Hotel liegt auf einer Seehöhe von 1.375 Metern in Deutschnofen (it. Nova Ponente) im Eggental, ca. eine halbe Stunde von Bozen entfernt.

Es punktet neben dem fantastischen Fassaden-Design mit einem wunderbaren Blick auf die Dolomiten, einem feinen Wellnessbereich und regionaler Küche. Die ideale Wahl für Naturliebhaber mit einem starken Umweltbewusstsein, viel Lust auf gutes Essen und Entspannung im Infinity-Pool & in der Sauna!

Dunkles Holz und eine auffallende Architektur: Das Pfösl ist über die Jahre immer wieder erweitert worden.

Zimmer: Suiten & Chalets

Die Inneneinrichtung zeichnet sich durch ein modernes und minimalistisches Design aus, wobei die Möbel aus Holz gefertigt sind und mit natürlichen Textilien ergänzt wurden. Besonders beeindruckend sind die drei Chalets im Wald. 64 Quadratmeter große Rückzugsorte, in denen der Duft von Holz und ätherischen Ölen die Sinne anspricht.

Bei meinem Besuch im Herbst 2023 darf ich das mittlere Chalet bewohnen, welches ein geräumiges Wohnzimmer mit Doppelbett und Esstisch hat. Außerdem gibt es noch ein weiteres Einzelzimmer mit zwei Betten, wodurch sie sich ideal für Familien oder Gruppen von Freunden eignen. Eine Übernachtung in einem Chalet verspricht ein wirklich tolles Erlebnis, nicht zuletzt dank der verglasten Aussicht, die den Blick auf den Sternenhimmel freigibt.

Da die Chalets etwas höher als das Haupthaus liegen, hat man von hier aus einen noch viel besseren Blick auf die beeindruckende Bergwelt der Dolomiten. Von der Terrasse aus reicht der Blick vom Latemar, in den Rosengarten, zum Schlern, auf den Ritten, die weit entfernten Stubaier Alpen und südlich sieht man ebenfalls hohe Bergspitzen hervorblitzen, die im Oktober bereits weiß eingeschneit sind.

Frühstück

Das Frühstücksbuffet im Hotel Pfösl bietet eine gute Auswahl an hausgemachten Broten und Brötchen, Säften, Südtiroler Käsesorten und sogar einem kleinen Butterbuffet (Bauernbutter vom Moarhof, Bauernbutter No 2, gesalzene Butter, Joghurtbutter, Ziegenbutter und laktosefreie Butter).

Höhepunkte am Frühstücksbuffet:

  • statt Lachs gibt es geräucherte Lachsforelle aus Südtirol! Yes, yes, yes!
  • auf dem alten Herd gibt es täglich ein frisches Bauernmuas (MUST TRY!) mit Zwetschken, Kompott, Apfelmus und Preiselbeermarmelade.
  • für Schokoladenfans gibt es eine große Tafel Karuna Schokolade aus Südtirol, die wahnsinnig gute Bitterschokolade herstellen. Mit einem Messer (ähnlich einem Parmesanmesser) bricht man sich hier einfach ein Stück ab! Göttlich.
  • es gibt keine lärmende Saftpresse. Frisch gepresste Säfte stehen bereits in Krügen bereit.
  • den Kräutertee kann man sich komplett selbst zusammenstellen im kleinen Teesieb, z. B. mit Fenchel, Schafgarbe, Kamille und anderen Kräutern.
  • es gibt saisonales Obst, keine Erdbeeren im Oktober o. Ä.

Auf der Frühstückskarte stehen diverse Gerichte mit Ei, wie z. B. das Pfösl Vitalomlett mit gesunden Körnern oder Eggs Benedict mit Spinat auf einem Stück Brioche.

Abendessen

Unter der Leitung von Küchenchef Reinhard und seinem Team können die Gäste innovative Gerichte aus regionalen und teils sogar selbst angebauten Zutaten erwarten. Das Menü basiert auf pflanzlichen Produkten, es gibt aber auch immer Fleisch und/oder Fisch zur Auswahl. Anstelle von Meeresfischen kommen unter anderem Südtiroler Süßwasserfische auf den Tisch – egal, ob am Frühstücksbuffet oder im Abendmenü. Dazu schmeckt ein Glas Wein, z. B. für alle Kerner-Fans, wie mich, ein Kerner aus der Nähe von Brixen vom Villscheiderhof. Seit einigen Jahren werden an der Bar übrigens ausschließlich Getränke ohne Farb- und Konservierungsstoffe angeboten.

Hier ein paar Einblicke in die Höhepunkte des Abendmenüs

Keschtn Jause: Maroni und Traubenmost am Nachmittag

Zwischen 13:30 und 16:00 gibt es kein kleines Kuchenbuffet und an unserem Anreisetag frisch gebratene Maroni (Südtirolerisch: Keschtn) mit Traubensaft im Garten. Schöner kann ein Herbstnachmittagsempfang nicht sein!

Wellness

Die naturspa Wellnessanlage und der Panorama Infinity Solepool im Hotel Pfösl sind ein erholsamer Zufluchtsort, der von den Chalets aus über einen langen unterirdischen Gang erreichbar ist. Lediglich die letzten paar Meter geht man über einen kleinen Pfad durch die Wiese zum Chalet. Wen das allerdings stört oder wer körperlich eingeschränkt ist, sollte sich besser ein Zimmer im Haupthaus buchen.

Der Wellnessbereich beeindruckt mit einem 25-Meter-Infinity-Pool, verschiedenen Saunen, einem Dampfbad und der neuen Panorama-Außensauna. Täglich finden mehrere Aufgüsse statt, z.B. einer im Dampfbad mit Peeling (das man auch selbstständig später machen kann) und in der Panoramasauna mit Sauna und jeweils einem Thema.

Der Pool hat täglich von 7:00 bis 19:00 geöffnet.

Aktivitäten im Sommer & Winter

Obwohl man das Hotel nur ungern verlassen möchte, die umliegende Natur hält enorm viele verlockende Möglichkeiten bereit. Und irgendetwas muss man zwischen den göttlichen Mahlzeiten ja auch körperlich tun. Die körperliche Bewegung gehört übrigens zu den selbst gewählten Kernkompetenzen des Hotels, womit von sanftem Yoga bis zu ausgedehnten Wandertouren mit Guide alles möglich ist. Die gesunde Ernährung und mentale Balance sind ebenfalls zwei wichtige Punkte und – was mir besonders gut gefällt: Die Freude am Schönen. Vielleicht, weil ich selbst stets so eine große Freude an schönen Dingen habe.

Bei unserem Besuch hatte bereits ein paar Ausflugsziele vorab herausgesucht. Nadja von der Rezeption hatte dann die perfekten Tipps für die aktuelle Schnee & Wetterlage dazu. Die Wanderung am Latemar in Obereggen war wahnsinnig schön und gerade im Herbst absolut empfehlenswert. Mehr dazu 2025 in meinem neuen, noch geheimen Buchprojekt…

Im Winter erstrecken sich direkt vor der Tür über 25 Kilometer Langlaufloipen. Das Skigebiet Obereggen (Val di Fiemme) mit Anbindung an die Dolomiti Superski Arena ist ca. 10 Minuten entfernt und bequem mit dem eigenen Auto oder dem hoteleigenen Shuttle erreichbar.

Im Sommer locken faszinierende (optional geführte) Mountainbike-Touren und Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade die Gäste hinaus in die unberührte Natur. Bei meinem Besuch fand gerade eine Eselwanderung statt. In der Nähe befinden sich die Gebiete: Latemar, Rosengarten und der GEOPARC Bletterbach mit dem Weißhorn und dem Schwarzhorn. Auch der Karersee ist ein nahgelegenes Ausflugsziel!

Nachhaltigkeit

Das Pfösl trägt die weltweit höchste Zertifizierung für Nachhaltigkeit im Tourismus (GSTC). Der Pool & das gesamte Haus wird von einem nahegelegenen Holzverarbeitungsbetrieb mit Biomasseheizwerk geheizt. Das Werk liefert Warmwasser und versorgt das Naturhotel mit der notwendigen Energie zum Heizen der gesamten Räumlichkeiten und der Wellnessanlage.

Seit 2021 ist das Pfösl gemeinsam mit allen Vitalpina Hotels Südtirol Mitglied des Klimaneutralitätsbündnisses. Nach dreijähriger Messung (2019-2021) konnten das Hotel seinen CO2 Ausstoß durch verschiedene Maßnahmen bereits halbieren: „Von ursprünglich 29 kg CO2 Ausstoß pro Nächtigung konnten wir nun fast 15 kg Co2 pro Nächtigung erreichen. Es folgen auch weiterhin verschiedene Maßnahmen, um diesen Wert noch weiter zu senken.“

Und weil bekanntlich Kleinvieh auch Mist macht: In den Zimmer gilt eine Zero Waste Philosophie, als Gast wird man gebeten seine eigenen Badeschuhe mitzubringen (wer sie vergisst, bekommt aber natürlich welche). Die festen Seife- und Shampoo-Stücke von Team Dr. Joseph aus Südtirol im Bad sind unverpackt. Und um den Zero-Waste-Gedanken fortzusetzen, liegt ein kleines Baumwollsäckchen bereit, in denen man die Seifenreste mit nach Hause nehmen kann.

Perfekt für…

…alle, die Erholung suchen und Wert auf authentische Gastfreundschaft, Nachhaltigkeit und Regionalität setzen.

Der Infinity Pool mit Blick auf den Schlern in der Ferne.

Belvita: Die schönsten Sehnsuchtsorte für Wellness in Südtirol

Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol stehen für erstklassigen Urlaub nach Maß. Das exklusive Netzwerk von 30 familiengeführten Fünf- und Vier-Sterne-S-Hotels bietet ein herausragendes Qualitätssiegel. Alle Mitgliedshotels, darunter auch das Hotel Pfösl, verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz für Wohlbefinden. Die herzliche Atmosphäre und die Südtiroler Gastfreundschaft sind dabei spürbar. In den Belvita Hotels verschmelzen Wellness, Beauty, vitale Kulinarik und Fitness zu einem harmonischen Gesamterlebnis auf höchstem Niveau. Mit ihrer Lage an den schönsten Orten Südtirols, umgeben von atemberaubender Natur, bieten die Hotels, einschließlich des Hotel Pfösl, eine einzigartige Kulisse für unvergessliche Momente der Entspannung und Genuss.

Mit dabei ist z.B. das La Maiena in Marling bei Meran (schon etwas her mein Aufenthalt, aber sehr gut in Erinnerung geblieben ist mir der Klangschalenaufguss und das grandiose vegetarische Menü!). Das Gerstl (so schönes Hotel im Obervinschgau mit tollem Blick ins Tal und auch hier: toller Aufguss) ist ebenfalls dabei, so wie auch der Cyprianerhof (beste Schneeschuhwanderung ever! und ja, der Aufguss … ) im schönen Tiersertal am Fuße des Rosengartens.

Noch auf meiner Liste stehen so einige der Belvita Hotels: vorneweg der Tratterhof in Meransen, das Hubertus am Furkelpass, der Lindenhof in Naturns oder das Hotel Chalet Mirabell in Hafling. Einfach mal durchstöbern, bei der feinen Auswahl wird man bestimmt fündig.

Anfahrt

Bei der Buchung bekommt man ein eigenes PDF mit Informationen zur Anreise mit den Öffis zugeschickt. Mit einem DB- oder ÖBB-Zugticket kann man nämlich beispielsweise bis Bozen fahren und dann mit dem sogenannten Anschlussticket günstig zum Ziel fahren. Wem das zu mühsam ist, der bestellt sich einen Transfer. Der Bus 181 fährt in 40 Minuten von Bozen Hauptbahnhof direkt nach Deutschnofen, die Busstation heißt Pfösl.

Mit dem Auto sind es ca. 20 Min ab der Autobahnabfahrt Bozen Nord. Wer aus dem Süden kommt, fährt am besten bei Auer von der A22 Autobahn ab. Gut zu wissen: In Südtirol sind die Autobahnen mautpflichtig, wer aus dem Norden kommt, braucht für Österreich eine Vignette und zahlt am Brenner Maut für die Überfahrt über den Pass (beides am besten vorab online buchen).

Preise

Im Standard Zimmer ab 170€ pro Person (Halbpension + Nachmittagsjause), die Wald Chalets gibts ab 320€ in der Nebensaison (351€ in der Hauptsaison). Wer mehrere Tage bleibt, wird vielleicht bei den Angeboten auf der Website fündig, aktuelle Preise gibt es natürlich auch auf Booking.

Kontakt

Naturhotel Pfösl
Schwarzenbach, 2, 39050 Deutschnofen
Südtirol, Italien