Buchtipp: Wandern. Radeln. Paddeln.

Anfang März ist Christine Thürmers zweites Buch erschienen. Die Langstreckenwanderin erzählt diesmal von einer Wanderung quer durch Europa (Deutschland nach Spanien), einer Radtour (Polen, Balitkum, Finnland) und einer Reise mit ihrem Faltkajak quer durch Schweden.

Der Piper Verlag war so nett und hat mir drei Exemplare zum Verlosen zugesichert. Wer gleich zum Gewinnspiel möchte klickt hier!

Outdoor als Vollzeit-Lifestyle

Aufmerksam auf die Reisende bin ich über ihre Facebook-Seite, die im Vergleich zu so vielen Outdoor und Reiseblogs erfrischend anders aussieht. Denn Christine (*1967) berichtet sehr bodenständig, ehrlich und ungeschönt von ihren Erlebnissen und Problemen. Seit einiger Zeit beantwortet sie auch Fragen, zB zu Ausrüstungsthemen. Auch wenn ich für schöne Landschaftsbilder mit Menschen in gelben Jacken, karierten Hemden oder Danner-Boots etwas übrig habe – es muss nicht immer sein. Und auch sinnvolle Sprüche zum Wohlbefinden in der Natur nach John Muir, Henry David Thoreau und Co müssen nicht immer sein. Vermutlich kommen diese sowieso nur dann zum Vorschein, wenn man selbst nichts anderes zu erzählen hat. Christine Thürmer jedenfalls hat reichlich anderes zu erzählen.

Werbefrei lesen sich ihre Erfahrungen mit ultra light Equipment manchmal so spannend wie gute Kurzgeschichten. Kein Wunder, wer so viele Tage im Jahr draussen verbringt, testet laufend das Material bis an seine Grenzen.

Christine ist übrigens Nomadin, dh sie hat keinen festen Wohnsitz mehr, abgesehen von einer Box in Berlin, in der sie ihre Ausrüstung lagert. Und digital ist sie mittlerweile mit Smartphone auch unterwegs. Nur, muss sie im Gegensatz zu den unzähligen „Digitalen Nomaden“, die in den letzten Jahren Aufsehen erregt haben, kein Geld mit diesen zwei Fakten verdienen. Denn sie kann von dem Ersparten leben, was sie früher als Geschäftsführerin in einem ganz normalen Vollzeitjob verdient hat. Vielleicht liegt das Geheimnis des – ich möchte es gerne „echten“ nennen – digitalen Nomadentums ja darin, es nicht in die Welt hinauszuposaunen und sich aufs Wesentliche zu konzentrieren.

Kein fester Wohnsitz, ein Smartphone und viel Natur © Marc Krause
Kein fester Wohnsitz, ein Smartphone und viel Natur © Marc Krause

Das neue Buch: Wandern. Radln. Paddeln.

Ich hab das Buch fast am Stück ausgelesen, sei es wegen der konstanten Abenteuerlust oder auch aufgrund der andauernden Faszination mit diesem ungewöhnlichen Lebensstil. Die Autorin gibt einen großzügigen Einblick in ihren Alltag, der von Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen geprägt ist. Und dadurch verliert man als Leser Stück für Stück die Berührungsangst mit wandern, radln und paddeln. Am Ende des Buches stellt sich schließlich nur mehr eine Frage: wann geht’s los und wohin?

Interview mit der Autorin

Ich durfte ein paar Fragen an Christine Thürmer direkt richten.

Welches Wissen aus ihrem Beruf als Managerin kommt Ihnen in der Natur zu Gute?

In meinem früheren Berufsleben als Unternehmenssaniererin habe ich mich viel mit Business-Planung beschäftigt – und dieses Wissen und die Tools kann ich auch hervorragend bei meiner Tourenplanung nutzen. So optimiere ich mein Rucksackgewicht mit Excel-Tabellen und mache für jede Route einen detaillierten Logistikplan.

Reisen Sie immer mit einem genauen Plan, oder lassen Sie sich in manchen Ländern auch mal treiben? Bzw. ist das überhaupt möglich?

Bei Wander- und Paddeltouren bin ich mit einer genauen Strecken- und Logistikplanung unterwegs, an die ich mich – einschließlich vorgeplanter Alternativrouten –in der Regel auch halte. Ich empfinde diese detaillierte Planung als große Erleichterung, denn sie hält mir unterwegs den Kopf frei und erspart mir so manche unangenehme Überraschung. Ich weiß zwar ziemlich genau, welche Route ich gehe, aber wieviel Zeit ich mir dafür nehme, dass entscheide ich tatsächlich erst unterwegs. Einziger limitierender Faktor hierbei sind die Jahreszeiten: aufgrund meiner langen Strecken muss ich mir oft einen Wettlauf mit dem Wintereinbruch liefern.

Welche kürzere Kajaktour (1-2 Wochen) für Anfänger können Sie empfehlen?

Die 180 km lange „Märkische Umfahrt“ in Brandenburg. Wie der Name schon sagt eine Rundtour, die man über Berlin mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ausgezeichnet erreichen kann. Hier ist für jeden was dabei: Meist ist man auf der Spree und Dahme unterwegs, aber auch auf wunderschönen Seen und im malerischen Spreewald.

Vielen Dank.

Das Buch gibt es um 16,99€ im lokalen Buchladen deines Vertrauens oder auf Amazon zu bestellen.*

Gewinnspiel

Um eins der drei Exemplare von „Wandern. Radeln. Paddeln“ zu gewinnen, folgt mir auf Facebook oder Instagram und hinterlässt mir einen Kommentar, welche Wanderung, Radel- oder Paddeltour eure Lieblingsstrecke ist. Wenn noch nie länger unterwegs wart, zählt natürlich auch ein Weg, den ihr gerne mal entdecken würdet! Ich freu mich auf eure Antworten.

Teilnahmebedingungen: Auf dem Blog www.escape-town.at wird drei Bücher von Christine Thürmer „Wandern. Radeln. Paddeln“, erschienen im Piper Verlag, verlost. Das Gewinnspiel endet endet am 19.3.2018 um Mitternacht (MEZ). Die Teilnahme erfolgt per Kommentar am Blog. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Der Gewinner wird nach Gewinnspielende mittels Zufallsgenerator ermittelt. Der Gewinner wird per Mail informiert und muss sich innerhalb von 48 Stunden via Mail mit seiner Postadresse für den Versand zurückmelden. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb dieser Frist wird der Gewinn erneut unter allen TeilnehmerInnen verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten werden nicht gespeichert oder weitergegeben. 
*Affiliate Link

26 Comments

  • Liebe Lea, ich bin letztes Jahr mit meiner Puch Maxi von Salzburg nach Rom gefahren und brauche dringend Inspiration für meinen heurigen Urlaub. Das Buch wär somit ideal. Lg Elke

    • Was für eine große Strecke für die kleine Puch Maxi, Respekt! (und ein bisschen Neid, ich wollte auch immer mal eine Puch Maxi haben ;-))

      LG

  • Natürlich meine #wn2ibk Wandertour heuer im Frühsommer. Christine ist eine Vorreiterin im Segment „Mutige Frauen die allein die Welt entdecken“ und dadurch wunderbar mitreißend. Ich kenne bis auf kleine Abschnitte meine Tour natürlich noch nicht quer durch Österreich – aber das fällt dann sicher in die Kategorie „Erlebnisse an die man sich noch sehr lange erinnern wird“. Man soll schließlich Erlebnisse und keine Dinge sammeln, aber bei einem guten Buch sag ich auch nicht nein ;) LG Anna

  • Ich war vor ca. 5 Jahren auf dem Kungsleden in Schweden unterwegs. Ziemlich unvorbereitet, mit geliehenem Material, zusammen mit meinem damaligen Freund, der vorher noch nie länger zu Fuß unterwegs war. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, war unsere Aktion ziemlich naiv, aber trotzdem war es eines der schönsten Natur-Erlebnisse, das ich je hatte. Man braucht einfach nicht viel um glücklich zu sein :-)

  • Hallo Lea!
    Danke für die tolle Buchbesprechung – schon das erste Buch von Christine Thürmer hatte mich gefesselt und ich bin gespannt auf das neue.

    Meine liebste Radel-Strecke ist der Ostseeküsten-Radweg. Zwei lange Abschnitte bin ich schon entlang geradelt und es ist einfach fantastisch entspannt und wunderschön: Man blickt regelmäßig vom Sattel raus auf’s Meer oder fährt durch schöne lichte Wälder. Die Wege sind in einem guten Zustand und man kann an vielen Orten entlang der Küste starten oder abbrechen. :-)

    Viele Grüße
    Fabian

    • Ach schön! Ich hab mich auch voll gefreut, als ich nachdem ich gerade erst das erste gelesen hab, gesehen habe, dass ein weiteres rauskommt!

      Der Ostseeküsten-Weg klingt auch sehr gut, so viele schöne Reiseideen… lg

  • Hi, es gibt so viele Wege, die mich reizen würden. Dieses Jahr werden es der West und East Highland Way, weil ich schon lange mal nach Schottland wollte.
    Gruß Silke

  • Spannendes Interview, da hätte ich gerne noch viel mehr gelesen :-D
    Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne das Buch…

    Meine bisher schönste Wanderung war auf dem Olavsweg in Norwegen. Ich hatte zwar ein wenig Pech, denn es war der verregnetste Sommer seit mindestens 20 Jahren. Daher waren manche Strecken mehr als abenteuerlich.
    Doch Land und Leute sind so beeindruckend. Da möchte ich wieder hin.

    Ich wünsche dir und deiner Seite alles Gute!
    Sonnige Grüße -Astrid

    • Gleich mal gegoogelt wo du da unterwegs warst! Puh vor dem Regen in Norwegen „fürchte“ ich mich auch ein wenig, irgendwie ist es doch fein es halbwegs trocken zu haben, wenn man länger unterwegs ist… lg

  • Ich würde so gerne eine Wandertour durch den Norden Polens machen. Meine Familie wurde nach dem Krieg aus Pommern vertrieben und ich würde gerne die Heimat meiner Uroma und den Region in welcher meine Oma geboren wurde erkunden Vielleicht wäre dieses Buch ja eine gute Inspiration für mich

    • Das klingt nach einer spannenden Reise! Ich würde wahnsinnig gerne mal eine Kajaktour auf der Masurische Seenplatte in Polen machen… mal schauen, wann es sich endlich ergibt.

  • Oh, und ich habe ganz vergessen, meinen Lieblingsweg zu nennen: Den Pembrokeshire Coast Path würde ich unheimlich gerne mal ganz wandern, bisher kenne ich nur Teilabschnitte und die haben mich sehr beeindruckt, landschaftlich ist es unglaublich schön :)

  • Mein Traum ist es einmal von Alaska nach Feuerland zu radeln, aber nicht die Panamericana, sondern durchs Gebirge mit vielen Wanderungen. Ich würde mich sehr über das Buch von Christine Thürmer freuen, ich finde toll was sie macht und verfolge sie schon länger.

  • Der Elberadweg ist absolut top, bin zwar nur einen Teil davon gefahren Magdeburg-Dresden, aber der Radweg macht unheimlich viel Spaß! Das neue Buch würde mir super Anreize für die nächsten Touren geben

  • Der Elberadweg ist absolut top, bin zwar nur einen Teil davon gefahren Magdeburg-Dresden, aber der Radweg macht unheimlich viel Spaß! Das neue Buch würde mir super Anreize für die nächsten Touren geben

  • Liebe Lea,
    gegenwärtig präferiere ich den von dem Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg zertifizierten Donauberglandweg.
    Herzliche Grüße
    Falko

  • Hallo Lea , das erste Buch von Christine habe ich schon verschlungen ;-) …dieses Jahr steht auch so einiges an Langwanderungen auf dem Plan …den Jakobsweg zuende laufen…ne Alpenüberquerung..ectl. noch Meraner Höhenweg und diverse Wandertouren in meiner neuen Heimat dem Ostallgäu.Außerdem möchte ich mit den Fahrrad noch ne Bodenseeumrundung machen und natürlich hier auch herumfahren und tolle Mountainbiketouren drehen..nebenbei baue ich mein Auto als Minicamper um..ohjeee ich weiß gar nicht wann ich das alles machen will ;-) aber für auf die Couch oder Abends in meinem Minicamper käme mir das neue Buch von Christine natürlich sehr gelegen … Lg Astrid

  • München-Venedig, führt der Traumpfad doch quasi an meiner Haustür vorbei.
    Und der Pacific Crest Trail muss sehr toll sein!

  • Danke an euch alle, dass ihr mitgemacht habt! Ich habe die Gewinner(innen) gerade ausgelost und sie werden gleich per E-Mail von mir verständigt.

    Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.