Snickerdoodles sind für mich neben Mallow Puffs, Chit Chat und ANZAC Cookies DIE Kekse aus Neuseeland. In Neuseeland selbst sieht man sie zwar eher als amerikanische Cookies an, aber trotzdem werden sie überall gerne gebacken. Bei meinem Schüleraustausch in Neuseeland gab es die Kekse immer frisch nach dem Backen und in den nächsten Tagen noch ein paar für die Lunch Box… köstlich!

Beim Originalrezept gibt es eine wichtige Zutat: Cream of Tatar, ein ziemlich toller Name für ein Produkt, dass es auch bei uns gibt: Weinsteinpulver. Man bekommt es zB in der Apotheke oder oft auch in der Bio-Abteilung des Supermarkts als Alternative zu Backpulver. Wer es nicht bekommt kann die Komi Natron + Weinsteinpulver auch mit 2 Teelöffel Backpulver ersetzen. Das funktioniert auch, nur ist der Geschmack ein klein wenig anders.

Originalrezept für Snickerdoodles

Zutaten

  • 225g zimmerwarme Butter (8 oz)
  • 2 Eier
  • 375g glattes Weizenmehl (3 Cups)
  • 175g Zucker (1,5 Cups)
  • 1 TL Vanilleextrakt flüssig (oder als Vanillezucker, dann beim Zucker entsprechend weniger nehmen)
  • 1 TL Natron (Baking Soda)
  • 2 TL Weinsteinpulver (Cream of Tatar)
  • 1 Prise Salz

*Referenznamen/Mengenangaben in Neuseeland

Mehl mit Weinsteinpulver und Natron vermengen. Die Butter schaumig rühren bis sie fast weiß ist, dann die Eier und die restlichen Zutaten hinzufügen. Den Teig circa 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen das Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Bei mehreren Blech gemeinsam kann man auch auf Umluft umsteigen. Generell besser eine Spur länger bei niedriger Hitze backen, als zu heiß. Dann werden sie schnell zu dunkel.

Rund 45 Kekse aus dem Teig formen indem man kleine ca 1,5cm große Bällchen mit den Händen formt. Ein kleiner Trick ist es die Masse zu kleinen Rollen im entsprechenden 1,5 Durchmesser auszurollen und dann mit dem Messer Stücke abzuschneiden. Noch einmal kurz zwischen den Handflächen rollen und fertig. Wenn man sie etwas flach andrückt, gehen sie ein bisschen gleichmäßiger auf.

15 Kekse auf dem Backpapier am Blech gut verteilen, nicht zu nahe aneinander legen! 10-12 Minuten backen, auf einem Rost auskühlen lassen, sofort verschlingen oder in einer Keksdose aufheben.

Snickerdoodle Varianten

  • in Zimt & Zucker wälzen, mit der Gabel vorsichtig flach drücken
  • Schokostücken in den Teig einarbeiten
  • Cornflakes in den Teig mischen
  • in der Mitte eine Delle mit Marmelade füllen

Tipp: Milchschokolade oben drauf eignet sich nicht sonderlich, weil die Kakaomasse schnell verbrennt und nicht sonderlich gut dann mehr schmeckt.

Enjoy!