Endlich Sonne tanken, die ersten Wanderungen des Jahres und vielleicht sogar das erste Eis der Saison. Und dann wieder graue Regentage oder sogar Tage, an denen es bis ins Inntal schneit. April, April, der macht was er will. Daher heißt es auch in Sachen Wanderungen im April stets flexibel bleiben!

Im April die Chancen gut beim Wandern erste Krokusse und andere Frühlingsboten zu finden. Bärlauch pflücken und ein gutes Pesto machen ist ebenso eine schöne Idee für den April. Hauptsächlich geht es wohl aber darum, endlich mal wieder die Wanderschuhe zu schnüren und die ersten warmen Tage draussen zu genießen. Folgende Wanderungen und Ausflüge kann ich euch ganz besonders empfehlen in dieser Jahreszeit.

Wanderungen im April

Wanderung in die Untere Schlossbachklamm bei Zirl

Wenig Höhenmeter, stadtnah und super sonnig: Die Wanderung von Zirl auf die Burgruine Fragenstein und durch die beiden Tunnel und eine Brücke in die Untere Schlossbachklamm ist eine wunderbare erste Wanderungen, um den Frühling zu begrüßen. Am Ende der Klamm wartet sogar ein Wasserfall auf Entdecker! Das breite Bachbett mit Blick auf die Kalkkögel in der Ferne eignet sich perfekt für ein Picknick am Wasser.

Hier gibts alle Infos zur Anreise mit den VVT-Öffis.

Leichte Rundwanderung: ca. 1,5-2 Std. Gehzeit, 5,5 Km, 251 Hm.

Wanderung zur Walderalm bei Gnadenwald

Ein Klassiker, egal, ob im Frühling oder im Herbst ist die Walderalm. Auch wenn am Weg noch etwas Schnee liegt ist das meist kein Hindernis und die Tour an der Südseite des Karwendelgebirges schürt stets die Vorfreude auf die neue Saison.

Wanderwege zur Walder Alm

  • Leichte Wanderung: Hinterhornalm (gebührenpflichtige Mautstraße, Parkplatz an der Alm) bis Walderalm: 30 Minuten, kaum Höhenmeter, 1,8 Kilometer, Kinderwagentauglich.
  • Mittel: Von Gnadenwald, Ortsteil Kranzach (Busstation “Kranzach”) oder gebührenpflichtiger Parkplatz über den Forstweg zur Walderalm. Gehzeit zur Alm ca. 1,5 Std., 2,8 Km, 610 Hm.

Wanderung zur Burgruine in Thaur bei Hall in Tirol

Ganzjähriges Ausflugsziel oberhalb von Thaur. Über den Kreuzweg geht es zur Romediuskirche (Wallfahrtsort und Startpunkt des gleichnamigen Pilgerweges), wo man nebenan beim Romediwirt einkehren kann. Die Burg liegt noch 5 Minuten weiter, ein ausgiebiges Erforschen (auch mit der App!) ist nicht nur für Kinder spannend.

Alles Infos dazu habe ich hier am Blog zusammengefasst: Zur geheimnisvollen Burgruine + Hörspiel App

Wanderung: Thaur – Romediuskirche – Burgruine: ca. 1,5 Std. Gehzeit als Rundwanderweg, 4,5 Km, 230 Hm. Rückweg über die Auffahrt zum Thaurer Alm Parkplatz (das wäre der sehr kurze “Zustieg” von 10 Minuten, Kinderwagentauglich).

Bärlauch pflücken in Tirol

Du würdest gerne Bärlauch in Tirol pflücken, weißt aber nicht so recht wo? Probier’s mal an einem dieser Orte:

  • Botanischer Garten Innsbruck
  • Forstmeile Niederndorf bei Kufstein
  • In der Nähe des Riffelsees im Pitztal (ab Mai)
  • Unterhalb der Kapelle in Arzl im Wald

Wichtig: immer nur soviel pflücken, wie man wirklich braucht und sichergehen, dass es auch wirklich Bärlauch ist.

Bärlauch Erkennungsmerkmale:

  • riecht nach Knoblauch
  • einen klar erkennbaren Stil pro Blatt
  • die Blattrückseite ist matt

Weitere Tipps findet ihr zB hier. Wie wäre es mit frischen Bärlauch Orecchietti nach italienischem Rezept?

Weitere Tipps für den Frühling in Tirol

Wanderungen im April in Tirol