Die Walderalm in Tirol.

Aktualisiert im Februar 2019 

Jedes Jahr im Frühling kommt ein Tag, an dem ich einfach keine Lust mehr auf Schnee habe. Leider liegt dann meistens noch recht viel Schnee in Tirol. Das ist bei Wanderungen aufgrund der Schneefelder oft problematisch und unnötig gefährlich. Zum Glück gibt es aber auch einige Wanderwege, die sich perfekt für Ausflüge im Frühling eignen.

5 Wanderungen im Frühling in Tirol

Kaiserklamm | Brandenberger Ache

Wenn das Wasser der Brandenberger Ache wieder türkis-blau ist, muss man die Brandenberger Ache mit vielen anderen Wanderern, Kajakfahrern und Grillage-Spezialisten teilen. Wer im Frühling die Klamm erkundet, wird auf weniger Gegenverkehr stossen und kann sich schonmal seinen Lieblingsplatz für heiße Sommertage aussuchen.

Mein Tipp: Ganz in der Nähe befindet sich das Freiluftmuseum Tiroler Bauernhöfe, das richtig gut gemacht ist!

Wanderung im Frühling in der Kaiserklamm.

“The more that you read, the more things you will know. The more that you learn, the more place you´ll go.”
Dr.Seuss

Gaistal Leutasch

Eine gemütliche Wanderung zwischen Wettersteingebirge und Mieminger Kette führt ins Gaistal entlang der Leutascher Ache. Der Wanderweg erstreckt sich zunächst einige Höhenmeter oberhalb der Forststrasse taleinwärts. „Oben“ gehen die Wanderer, unten auf der Strasse fahren meistens die Mountainbiker. Nach ca. einer Stunde erreicht man zu Fuß die Gaisalm, bei der man auch einkehren kann.

Mein Tipp: Wer früh im Jahr nach der Schneeschmelze unterwegs ist, kann den Ausflug gut mit einem Besuch in der Saunawelt Leutasch kombinieren. Der Weg ist übrigens auch im Winter als Winterwanderweg ausgeschrieben! Achtung nur bei Lawinengefahr. 

Das Gaistal im Frühling.

Spaziergang bei Igls | Innsbruck 

Nur ein paar Minuten mit dem Auto (oder dem Bus) entfernt von Innsbruck liegen die beiden Dörfer Vill und Igls. In Vill parkt man sein Auto und beginnt den Spaziergang zum Lansersee. Hinter dem Eingang zum Teich führt der  Weg weiter zu den Lanser Köpfen und dem Mühlsee. Wer mag kann noch weiter spazieren oder sich nach dem Mühlsee rechts halten und so eine Runde gehen. Der Ausflug bietet sich vor allem für den späteren Nachmittag an, da man hier trotzdem lange Sonne hat. Wer lieber direkt in Innsbruck startet fährt mit der straßenbahn Linie 3 nach Amras und wandert über das Schloss Amras bergauf zum Lanser See.

Das Restaurant am Lansersee hat im Winter FR, SA und SO von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Hier gibt es zB indisches Linsendhal, Chickencurry, Kaffee und Cheese Cake. 

Abendstimmung bei Igls

Salfeinser See

Einer der am meisten abgebildeten Seen in Tirol ist sicherlich der Salfeinssee. Dabei ist er in Wahrheit meistens nicht mehr als eine „seichte Lacke“ und kaum tiefer als einen halben Meter. Seine Beliebtheit verdankt er vor allem den Kalkkögeln, die sich im Salfeinssee spiegeln. Eine einfache Wanderung im Frühling, die wunderschön zu gehen ist und tolle Ausblicke parat hält. Entweder ab Grinzens (Runde möglich) oder ab Parkplatz Mitte der Mautstrasse zur Kemateralm (gleicher Weg zurück). Details zu Wanderung zum Salfeinser See gibt es hier!

Rund um den Obernberger See

Der Obernberger See ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Frühling füllt sich der See langsam wieder mit Wasser, wer in ein bis zwei wöchigen Abständen vorbeischaut wird erstaunt sein wie schnell das gehen kann.

Mein Tipp: Rings um den See kann man gut Frauenmantel Blätter für einen Tee sammeln, oder sich zum Picknicken ans Seeufer setzen.

Wanderung im Frühling um den Obernberger See.

Wanderung zur Walderalm 

Ab St. Michael (bei Gnadenwald) geht man rund 1 1/4-1 1/2 Stunden über eine Forststrasse zur Alm. Alternativ kann man auch bis zur Hinterhornalm fahren (5€ Mautstrasse) und von dort gemütlich rüber spazieren.

Die Walderalm im Karwendel

Während sich diese fünf Wanderwege besonders gut für Wanderungen im Frühling eignen, habe ich hier auch schonmal über Wanderungen in Tirol geschrieben, die sich besonders für den Herbst eignen! Schaut mal rein.