Aktualisiert am

Ganz im Süden des indischen Ozeans empfängt die Insel Mauritius ganzjährig Urlauber. Warme Temperaturen, die tagsüber selten unter 25 Grad an der Küste sinken halten das Gemüt bei Laune, die exzellente Gastfreundschaft ebenso. Wer im 5-Sterne Luxushotel Constance Prince Maurice auf der Ostküste eincheckt, hat die ersten Tage vermutlich auch kaum einen Grund dafür sein Hotel zu verlassen. Das Angebot ist groß und wer klassischen Luxusurlaub machen möchte, den sich viele für ihre Flitterwochen wünschen, ist hier goldrichtig.

Der Pool im Constance Prince Maurice
Der Pool im Constance Prince Maurice ist das Herz des Hotels.

Im Zuge einer Bloggerreise und Konferenz durfte ich drei Tage im Constance Hotel in der Family Suite Nummer 41 mit Gartenblick residieren. Es ist mein zweiter Besuch auf Mauritius, 2013 war ich bereits hier im ClubMed D’Albion auf der Westküste.

Da ich tagsüber stets auf der Konferenz anderswo auf der Insel war und weil es schon gegen 18:00 dunkel wird, hatte ich leider weniger Zeit als üblich für Fotos und zum Entdecken. Nichtsdestotrotz möchte ich euch einen kleinen Einblick geben in die Welt eines Hotels, in dem untertags der Dresscode “gehobener Freizeitkleidung” und abends “eleganter Chic” erwünscht sind. Sich hübsch machen ist also ausdrücklich erwünscht und trägt zum Flair des Hotels bei.

Es ist ein Hotel, in dem mehrmals am Tag das Zimmer aufgeräumt und gesäubert wird. Eins, dessen Ecken und Enden perfektioniert worden sind – wo an den schönsten Orten Hängematten installiert und Sitzkörbe von Bäumen baumeln. Eins, wo sich die Köche nicht lumpen lassen und alles auffahren, was möglich ist. Und, im Weinkeller neben sehr gutem und leistbarem Litschi-Wein aus Mauritius (Takamaka) auch einige Flaschen sündhaft teuerem Romanée-Conti gelagert werden. Da es davon weltweit nur wenige gibt, für manche Gäste sogar ein Grund hierher zu reisen.

Zimmer

Die Suite 41 erreicht man über eine kurze Treppe in den ersten und somit auch obersten Stock des Gebäudes, unweit vom Empfangsbereich gelegen. Ein riesiges Bett erwartet einen ebenso wie diverse andere Liegemöglichkeiten, zB ein Sofa und eine Liege am Balkon. Am Design und an einigen Ecken merkt man, dass das Hotel nicht das jüngste ist – aber auch, wie unglaublich hingebungsvoll alles gepflegt wird.

Es wird auch ein kleiner Arbeitstisch mit europäischen Steckdosen bereitgestellt. Hinter dem Bett befindet sich das Badezimmer mit Badewanne, Dusche, zwei Waschbecken mit Haarföhn, einem Schrank mit eigenem Bügeleisen, eine Waage und ein verschließbares WC. Die Pflegeprodukte des Hotels sind in Pumpflaschen gefüllt.

In der Minibar gibt es diverse Drinks und Snacks, Tee und Nespresso Kaffee sind inklusive, ebenso wie eine Wasserflasche täglich. Da meine Suite als Familysuite ausgelegt ist, gab es nebenan noch einen Raum mit Stockbett und eigenem kinderfreundlichem Badezimmer.

Abends wird beim Turnover Service das Bett von Tagesdecken befreit und die Stoffschuhe auf einem weißen Handtuch neben dem Bett bereitgestellt.

Das Bett im Constance Prince Maurice Hotel in der Suite 41.
Für einen himmlischen Schlaf sorgt das riesige Bett.

Der Strand

Unzählige Heinzelmännchen verrichten hier ihre Arbeit, um diesen märchenhaften Urlaubstraum zu realisieren. Alle grüßen stets auffallend freundlich indem sie die Hand aufs Herz legen. Sind sind außerdem bestens ausgebildet worden im eigenen Trainingscenter der Constance Hotelgruppe, zu denen noch ein zweites Hotel auf Mauritius, zwei auf den Seychellen, zwei auf den Malediven und eins in Madagaskar gehören.

Trotz Beginn der Hauptsaison und guter Buchungslage, bin ich in der Früh keinem anderem Hotelgast am Strand begegnet. Dafür waren bereits viele Mitarbeiter dabei mit Rechen das Seegras zu beseitigen. Viel Arbeit für ein perfektes Strandbild. Aber nicht alles ist hier im Paradies arrangiert, die vielen, bunten Vögel beispielsweise geben ihr morgendliches Konzert aus freien Zügen. Wer auf seinem Smartphone einen Wecker mit Vogelgezwitscher hat, wird hier Konkurrenz bekommen. Was wäre ein kleines Paradies auch ohne Gesang?

Der Strand am Constance Prince Maurice Luxushotel auf der Ostküste von Mauritius.

Die Strandliegen werden sobald man sich einer freien nähert sofort mit zwei Handtüchern bestückt, beim Wassersportzentrum gibt es Kajaks und SUPs zum kostenlos Ausleihen. Auch Fliegenfischen in der Bucht, oder Hochseefischen am Meer sind organisierbar, wobei die meisten Gäste wohl wegen dem 18-Loch-Championship-Golfplatz herkommen.

Eine besonders schöne Strandliege am Hotelstrand.
Eine besonders schöne Strandliege am Hotelstrand.
Schaukeln im Hotel Prince Maurice auf Mauritius.
Schaukeln sorgt auch bei Erwachsenen für Entspannung

Abendessen im Archipel

Am Gelände befinden sich drei Restaurants – das Archipel Standardrestaurant, eins das sich auf eine Asia-Cuisine spezialisiert hat und eins das auf mehreren schwimmenden Plattformen etwas vorgelagert hinter einem kleinen Mangrovenwald in der Buch liegt. Die Speisekarte im normalen Restaurant hält Optionen für Vegetarier, Fisch oder Fleisch bereit, wobei auch Gerichte aus Mauritius neben Klassikern der französischen Küche serviert werden.

Einen Tipp für ein besonders gutes, authentisches Abendessen ausserhalb des Hotels haben wir auch bekommen: das ganz in der Nähe gelegene Seabell Restaurant tischt regionale Spezialitäten auf.

Im schwimmenden Restaurant

Eine spektakuläre Location, die nach einem viergängigen Seafood Menü ruft: inkl. Algenbrot, Chiliöl, Fischsuppe, kleinen Häppchen, sowie einer gemischten Fisch und Garnelenplatte. Passend dazu gibt es im Le Barachois Restaurant eine Bubbly Wine Begleitung, dh anstatt von Weinen werden vier verschiedene Sekt und Champagner als Weinbegleitung präsentiert: von DOCG Alta Langa über Champagne Lagasche Blanc de Blanc bis hin zu einem Moscato d’Asti.

Die Floating Bar im Prince Maurice Hotel
Auf einen Aperitif in die Floating Bar? Kein Problem.

Das Erlebnis hier zu essen ist exklusiv Hotelgästen vorbehalten.

Der Weinkeller

25.000 Flaschen Wein lagern im Weinkeller des Hotels, Weinverkostungen und Führungen durch den 175m2 großen Keller werden täglich angeboten. Wir durften Litschiwein (aquarel) verkosten, der seit ca 4 Jahren auf der Insel produziert wird und überraschend gut nach Weißwein schmeckt.

Drinks & Smiles bei der kleinen Weinverkostung.

Ideal für…

…die Flitterwochen und alle, für die Geld nur eine Nebenrolle spielt wenn einem der Sinn nach Luxusurlaub am Strand steht.

Gut zu wissen

  • Das Hotel liegt auf der Ostküste, dh wer auf romantische Sonnenuntergänge hofft, ist hier falsch.
  • Die Dresscodes des Hotels sollte man schon mein Einpacken beachten!
  • Abends kann man auch den einen oder anderen Einheimischen beim Krabbenfischen mit Speeren erspähen!
  • Angeblich wohnt rund um das Barachois Restaurant ein Hai namens Johnny, der an unserem Abend dort leider nicht vorbeigeschaut hat.
  • Das Hotel gehört zu den Leading Hotels of the World.

Infos

Constance Prince Maurice
Belle Mare, Poste en Flaqe
Preise: ab ca 800€ für ein Doppelzimmer (2 Personen), 950€ für HP

//Hinweis: Ich wurde im Zuge des #MyMauritius Explorer Labs für drei Nächte in das Hotel eingeladen. Alle Meinungen entsprechen wie immer meinen eigenen.


*Affiliate Links: dieser Artikel beinhaltet Affiliate Links. Wer darüber bucht unterstützt meinen Blog ohne deswegen mehr zu zahlen, vielen Dank!