Bad Großpertholz | Goldschmiedekurse im Waldviertel

Im Sommer 2017 werden in Bad Großpertholz erstmals Goldschmiedekurse angeboten. Im Laufe von fünf Tagen lernen die Kursteilnehmer die Basics des alten Handwerks und schmieden selbst – unter professioneller Anleitung – ihren individuellen Schmuck aus hochwertigen Materialien. Der Kurs findet in der schönen Edermühle statt, einem alten Vierkanthof, wo Steffi und Christian mit ihren Tieren leben. Angeleitet werden die Jungschmiede vom Wiener Goldschmiedemeister Stephan Hajner.

Mein Papa macht also Goldschmiedekurse und das an seinem Lieblingsort im Waldviertel. Bad Großpertholz, im Norden des Waldviertels, ist ein wunderbarer Ort, den ich von klein auf kenne. Hier kann man im Sommer Heidelbeeren und Eierschwammerl beim Wandern suchen, Flusswanderungen in der Lainsitz unternehmen oder Schatztruhen an geheimen Orten vergraben. Ein kleines, am österreichischen Tourismushimmel fast vergessenes Paradies. Aber nur fast.

FAQ zum Gold- Silberschmiedekurs im Waldviertel

Für wen ist der Kurs geeignet?

Für jeden, der gerne Dinge selbst macht und Wert auf individuelle Stücke legt. Vorwissen ist keins notwendig.

Wir sind zu zweit und würden gerne unsere Hochzeitsringe selbst machen, geht das?

Ja, das geht. Am besten besprechen wir eure Wünsche für Design und Material vorab. Bitte rechtzeitig dafür melden.

Eignet sich der Goldschmiedekurs auch für Fortgeschrittene? 

Absolut. Weil die Gruppengröße limitiert auf 8 Teilnehmer ist, ist es möglich auf einzelne Wünsche einzugehen und mit Fortgeschrittenen an anderen Werken und Techniken zu arbeiten als im Anfängerkurs.

Was lerne ich als Anfängerin in den 5 Tagen Gold- Silberschmiedekurs?

Eine ganze Menge. Zuerst wirst du dich mit den Werkzeugen und Techniken vertraut zu machen und einen einfachen Ring schmieden. Dabei lernst du bereits löten, feilen, biegen, bohren, schmirgeln und polieren. Und das alles bereits am ersten Tag!

Nachdem du dich mit den Grundtechniken vertraut gemacht hast, gestaltest du zum Beispiel deinen Ring weiter oder fertigst einen Anhänger nach deinem eigenen Entwurf an. Wenn du bereits konkrete Ideen hast kannst du die gerne vorab per Email schicken und wir besprechen sie durch. So können wir auch sicherstellen, dass alle Materialien dann vor Ort verfügbar sind, solltest du Sonderwünsche haben.

Am Ende der Woche hältst du nicht nur deinen eigenen Schmuck in der Hand, sondern auch ein Teilnahmezertifikat.

 

Wie kann ich mir einen Kurstag vorstellen? 

Wir haben viel vor, deswegen werden wir uns 6 Stunden täglich dem Handwerk widmen. Es gibt natürlich eine Mittagspause und wenn wir mal kurz Frischluft brauchen machen wir auch eine Pause. Insgesamt sind 30 Kursstunden vorgesehen in dem 5 Tagen. Bereits im Preis bereits inkludiert sind übrigens Fruchtsäfte, Quellwasser & Kaffeepausen in der Edermühle.

Wie darf ich mir den Kursraum vorstellen? 

Jeder Teilnehmer hat seinen eigenen professionell ausgestatteten Arbeitsplatz mit Werkzeug zur Verfügung.

Welches Material wird verwendet?  

Den Ring werden wir in Silber machen, außer du hast andere Wünsche. Wenn Du mit Gold oder Edelsteinen bzw. Schmucksteinen arbeiten möchtest, dann gib uns das bitte rechtzeitig vor dem Kurs bekannt. Die Materialkosten werden nach Verbrauch direkt beim Kurs abgerechnet: Kalkuliere ab ca. 25 Euro. Gold ist natürlich viel teuer (aber auch wertvoller…) als Silber.

Was könnte ich selbst mitbringen um Schmuck zu machen? 

Du kannst auch alten Schmuck mitbringen, den du verwenden/ändern möchtest. Oder, die alten 100-Schilling Silbermünzen, deren Materialwert um einiges höher ist als ihr Wert in Schillingform. Die können wir dann zB zu Silberdraht machen und verwenden.

Fortgeschrittene können selbstverständlich ihr eigenes Werkzeug und Material mitbringen.

Worum geht es beim Emaillieren? 

Emaillieren bieten wir als Tagesworkshop an an verschiedenen Sonntagen. Das Wort Emaille kommt aus dem Französischen und bedeutet soviel wie Schmelzwerk. Es handelt sich also um ein zusammengeschmolzenes Werk aus Silikaten (Glas) und Oxiden auf Kupfer oder auch Silber. Die russischen FabergéEier sind zum Beispiel berühmte Emailwerke. Weniger glamourös, aber vielleicht im eigenen Küchenschrank, sind die Industrie-Emailstücke von Riess oder Austria Email.

Im Emaillieren Workshop lernt man verschiedene Techniken (zB Stegemail, Schablonenemail, Sgraffitotechnik oder experimentelle Collagetechnik) und fertigt dann mehrere Stücke an im Laufe des Tages. Das können zum Beispiel Kettenanhänger, kleine Anhänger fürs Bettelarmband, Ohrringe (auf Stecker oder Clips) oder auch Schlüsselanhänger sein. Wenn du Inspiration brauchst, schau dich bei den einfachen (wir fangen schließlich erst an!) Werken auf Etsy oder Dawanda um.

Welchen Background hat der Kursleiter Stefan Hajner?  

Stephan Hajner wurde 1951 in Wien geboren. Seiner Lehre beim Juwelier J. Hügler in Wien folgte 1972 die Akademie der bildenden Künste und Tätigkeit als freischaffender Künstler. 1980 gründete Stephan Hajner sein eigenes Schmuckstudio und absolvierte 5 Jahre später die Meisterprüfung. Später wurde er Sektionsleiter für angewandte Kunst in der Berufsvereinigung der bildenden Künstler und gewann mit seinen Designs mehrere Preise, unter anderen den Deutschen Preis für edles Holz und Edelmetall sowie beim Designerwettbewerb für edles Metall und Email.

Er hat immer schon nebenbei auch Kurs gehalten und sitzt in der Jury für die Abschlussprüfung der Goldschmiedeschule in Wien. Mittlerweile ist sein Geschäft und er in Pension. Seinen Traum Goldschmieden und das Waldviertel zusammenzubringen, halten ihn davon aber nicht ab.

JETZT ANMELDEN!

 

Gute Produkte und Kräuter aus dem Garten.
Gute Produkte und Kräuter aus dem Garten.
Die Edermühle liegt direkt am Lainsitztal.
Die Edermühle liegt direkt am Lainsitztal.

Bad Großpertholz Aktivitäten & Unterkünfte

Ist eine Marktgemeinde mit1.300 Einwohner , die fast schon an der Grenze zu Tschechien liegt. Touristisch ist sie für Aufenthalte im Kurhaus und die alte Papiermühle bekannt. Im Naturpark Nordwald direkt bei Bad Großpertholz fühlt man sich ein bisschen wie in Skandinavien, nur dass hier statt Elchen Schwarzwild, Hirsche und Rehe wohnen.

Die Unterkünfte in Bad Großpertholz sind optisch und auch mit ihren Websites rund 10-20 Jahren in der Zeit hinter her. Hier eine Unterkunft über Booking.com oder AirBnB zu suchen ist verlorene Liebesmüh‘.

Die gute Nachricht: es gibt natürlich trotzdem ausreichend Unterkünfte und ein Aufenthalt hier ist preiswert, ein bisschen Vintage und Herzlichkeit ist ohnehin wichtiger als Deko.  Bei vielen Unterkünften gibt es günstiger Preise für mehrere Übernachtungen am Stück!

Unterkunfttipps für Bad Großpertholz 

Anderlhof – Urlaub am Bauernhof

Im oberen Teil des Dorfs gelegen kann man direkt auf einem Bauernhof wohnen, in einem Zimmer oder in einer Ferienwohnung. Es gibt jede Menge Tiere (Kühe, Hasen, Babykatzen, Hühner…) und Produkte vom Hof (Milch, Eier, Kräuter, Gemüse, Erdäpfel…) Preise zB 280€ für 7 Nächte im DZ mit Frühstück.

www.urlaubambauernhof.at

Naturpension Artner

Hell, modern und mit Zirbenholz präsentiert sich die Naturpension Artner. Vom Landesverband für Urlaub am Bauernhof und Privatzimmervermietung in Niederösterreich mit 4 Sonnen zertifiziert. Ab 37€/Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück (39€ für Einzelbelegung) Auch hier gibt es eine Ferienwohnung!

www.artner-naturpension.at

Moorbad Bad Großpertholz

Die nobelste Absteige des Ortes mit Schwimmbad, Sauna, Dampfbad, Whirlwanne und Fitnessraum! Besonders beliebt sind die Moorbäder und Packungen (ab 30€ für 30min „eigenes Heilmoor handgestochen und handverarbeitet“)

Preise variieren je nach Komfort-, Wohlfühl- oder Genießerzimmer und sind abhängig vom Balkon, ab 65€/Nacht bis 84€ für das volle Programm (Genießerzimmer mit Vollpension und großem Balkon)

www.moorbad-grosspertholz.at

Hahn Buam Hof

Wer kennt ihn nicht, den Jodlwirt Walter. Jeden Donnerstag um 19h, oder wenn Reisebusse anrücken, gibt es abends im angeschlossenen Gasthof Livemusik. Preise für Einzel oder Mehrbettzimmer (oder Ferienwohnungen) auf Anfrage!

www.hahn-buam-hof.at

Gasthof Nordwaldhof Bauer 

Vegetarier sollte man hier vielleicht nicht sein, denn im Erdgeschoss ist die hauseigene Fleischerei untergebracht. Fleischtigern wird der Duft aber sicherlich sehr ansprechen. Die Website verspricht: „Entscheiden Sie selbst, ob Sie im Mohnblumen-Zimmer, im “ Grüne- Wiese“ Zimmer oder in einem anderen schlafen möchten.“  Von der Chefin höchstpersönlich eingerichtet, ab 32€/Nacht (Halbpensionsaufschlag +10€).

www.nordwaldhof.at

Gasthaus Winter in Steinbach

Ein wunderschöner Waldspaziergang durchs Lainsitztal verbindet Steinbach mit dem Kursort. Im Gasthaus Winter gibt es Ferienwohnungen, die auch als Zimmer mit Frühstück vermietet werden. Preise auf Anfrage.

www.gh-winter.at

Privat wohnen 

Es gibt auch einige günstige Privatzimmer, die hier immer noch unter dem etwas befremdlichen Ausdruck Fremdenzimmer geführt werden. Diese findet man zB über die Website der Gemeinde unter Freizeit und Tourismus -> A-Z

Anreise nach Bad Großpertholz

Öffentlich: 

Mit dem Auto: 

  • Von Wien A22 (Donauuferautobahn) – S5 nach Krems – bei der 2. Ampel rechts – nach ca. 3 km links abbiegen Richtung Zwettl – B37 nach Zwettl – durch die Stadt – nach Jagenbach – nach Engelstein – bei der Kreuzung mit der B 119 nach rechts & gleich wieder nach links – über Mühlbach & Steinbach nach Bad Großpertholz. Wer den Kirchturm von Großpertholz zuerst sieht hat gewinnt!
  • Von Linz über A7 und B 310 nach Freistadt – B38 nach Karlstift – B41 nach Bad Großpertholz

Weitere Infos:

www.schmuckstudio.at

Written By
More from Lea

Valstal | Die Schule der Alm

Mit echten Geheimtipps ist es so eine Sache. Entweder sie sind ohnehin...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.