Traumstück: Eine Reisetasche aus Leder

Ich weiß nicht mehr genau seit wann, aber mein Wunsch nach einer Reisetasche aus Leder besteht schon sehr lange. Ein solides, gut gearbeitetes Stück, das ewig hält. Eine alte Tasche, die bereits einiges erlebt hat, wäre mir auch recht gewesen. Nur leider sind solche edlen Stücke selbst am besten Flohmarkt kaum zu finden. Immer wenn ich bei den Sicherheitskontrollen am Flughafen jemand mit einer solchen Ledertasche im Handgepäck gesehen habe, habe ich mich ein bisschen für meine übliche Rucksackkombi geschämt. Aber irgendwo müssen Laptop, Kamera, Ladegeräte, ein warmer Pullover, etc. eben im Handgepäck Platz finden. Und eine große schöne Ledertasche kauft man nicht mal ebenso, gute Qualität hat bekanntlich seinen Preis. Die lieben Menschen von Maxwell Scott müssen meinen Wunsch geahnt haben, als sie mir vor ein paar Wochen ein PR Sample zum Testen angeboten haben.

Ich bin also nun stolze Besitzerin eines FleroM Weekender Bags von Maxwell Scott.

 

Anfang der Woche war ich mit der Tasche zum ersten Mal unterwegs auf einer Recherchereise in Salzburg. Für eine Nacht (zwei wären auch noch kein Problem) ist die Größe ideal: ein kleines Necessaire, ein warmer Pulli, ein zweites Paar Schuhe, ein sommerliches Dirndl (Salzburg!), mein Laptop und meine Kamera samt Zweitobjektiv haben alle darin Platz gefunden. In die Innentasche hab ich nur meinen Schlüssel und das Notizbuch gesteckt.

Einzig, bei der geringen Polsterung am Lederriemen war ich anfangs bisschen skeptisch, der Riemen ist aber ganz weich und geschmeidig (wie die gesamte Tasche) und trägt sich bequem. Klar, wenn man sehr viel Gewicht länger mit sich rumtragen möchte, eignet sich ein Rucksack besser. Für kurze Strecken und Menschen wie mich, die im Hotelzimmer ohnehin unter drei Tagen Aufenthalt nichts in den Schrank räumen, ist die Größe aber ideal. Den Gurt kann man natürlich auch abnehmen.

Die Marke 

Maxwell Scott ist ein englisches Familienunternehmen, das es seit 2002 gibt. Das Leder für die Taschen kommt aus der Toskana. Jedes Stück wird von erfahrenen Handwerkern, die die traditionelle Kunst des Lederhandwerks beherrschen, in der Toskana handgefertigt. Das vollnarbige Leder wird ausschließlich mit natürlichen Gerbstoffen (Tanninen) gefärbt, dadurch werden die Lederprodukte widerstandsfähiger und bekommen eine schöne Lederstruktur. Und die Umwelt wird beim Herstellungsprozess auch geschont. Auf die Produkte gibt es ganze 25 Jahre Garantie und ich denke die Tasche wird viel, viel länger noch halten und Welt entdecken mit mir.

Mitten im schicken Salzburg zur Festspielzeit und im coolen Hotel Goldgasse (mehr dazu in Kürze am Blog!) bin ich also mit meiner Tasche spaziert:

 

 

Infos

www.maxwellscottbags.com

Preis: 624€ in M
Gewicht: 2,1kg
Maße: ca. 51 x 25 x 29 cm (Kabinengepäck tauglich)
100% in Italien gefertigt
Tipp: In S ist sie gerade im Sale für 380€

* PR Sample heißt: gratis Produkt, meine Meinung dazu. Nicht mehr und nicht weniger. 

Written By
More from Lea

Wanderung mit den Buiräbähnli in der Schweiz

In der Schweiz gibt es ein ganz besonders ausgefallenes Wanderangebot: die Buiräbähnlisafari...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.