Tauern Spa in Kaprun – Segelflug Spezial

Wenn es Anfang des Winters kalt, dunkel und regnerisch wird, sehen sich meine Körperzellen nach Wärme. Zum Beispiel jene einer Sauna. Oder die Wärme eines geheizten Outdoor-Pools, in dem man sich der Kälte der frischen Luft erfreuen kann. Aber auch im Frühling kann so eine Wärme gut tun. Genau dann, wenn man gerade zwei Wochen Erkältung hinter sich hat. Dann ist der ideale Zeitpunkt gekommen für einen Besuch in einer Therme. Oder in dem Fall: einem kleinen Abenteuer mit Übernachtung in einem Thermen-Hotel, dem Tauern Spa in Kaprun.

IMG_7118

IMG_7134 IMG_7161

Ich muss zugeben, am meisten hab ich mich auf die Anreise gefreut: mit der Vespa zum Flugplatz, im Segelflieger Doppelsitzer nach Zell am See, dort zwei klapprige Leihräder ausborgen und damit über Stock und Stein ins Hotel. Wir parken direkt vor dem Eingang und checken ein. Nein, Parkplatz brauchen wir keinen. Und, ja mehr Gepäck haben wir auch nicht. Dafür nehmen wir gerne den Orangensaft-Shot als Begrüßungsgetränk an. Und ich setz mich erstmal kurz hin. Ja, jetzt bin ich ready für Entspannung.

Das Tauern Spa vorm Segelflieger aus (rechts unten sieht man sogar den schönen Baum).
Das Tauern Spa vorm Segelflieger aus (rechts unten sieht man sogar den schönen Baum).
In der Lobby angekommen.
In der Lobby angekommen.

Das Tauernspa

2012 war ich das erste Mal im TauernSpa und hatte gute Erinnerungen daran. Moderne Architektur, viel Holz, gutes Essen, lustige Kellner und einen wunderschönen Spa Bereich im Dachgeschoß des Hotels. Diesmal hatten wir ein Zimmer mit Blick nach Zell am See, nicht ganz so schön wie ein echter Gletscherblick, aber frühmorgens im Nebel doch sehr schön. Der Spa Bereich des Hotels ist für meinen Geschmack ausreichend und was mir persönlich am besten gefällt: ab 8:00 macht er auf und vor dem Frühstück kann man noch eine Runde im Infinity Pool mit Gletscherblick drehen. Das machen übrigens hauptsächlich Pärchen ;-)

Early Bird mit Blick ins nebelige Tal.
Early Bird mit Blick ins nebelige Tal mit wunderbarem Baum im Bild.
Dachpool mit Ausblick auf den Gletscher.
Dachpool mit Ausblick auf den Gletscher.
Fototapete im Hotel Spa.
Fototapete im Hotel Spa: Begegenung mit einem Barsch. einer Barbe!

Essen im Hotel

Beim Abendessen gibt es 5 Gänge, die Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise werden serviert, Suppe und Salate, sowie vom Käsebuffet oder Eisbuffet kann man sich selbst holen. Soweit alles köstlich, etwas spaßig hatte es wohl der Verfasser der Menükarten, so war zB das Maishendl in Aromaten gebraten angepriesen. Der Rucola am Buffet war etwas naturnah mit Gräsern gemischt, etwas verwunderlich, denn irgendwer muss den ja in die Schale geben und jemand anderer vermutlich ihn hinaustragen. Überraschungsspeise des Aufenthalts: Blätterteigtaschen mit Frischkäse, Bärlauch und Brennesel an Tomatensauce. Die wurden zuhause gleich nachgemacht.

Ausflug nach Zell am See

Wir haben keine Lust mehr auf Schnee, aber es ist noch kein Badewetter. Wir schnappen uns unsere Räder (übrigens gibt es im Tauern Spa kostenfrei welche zum Ausborgen!) und radeln entlang des Flusses und am Radweg nach Zell am See. Auffallend sind die vielen arabischen Gäste, oft komplett mit Burka verschleiert. Neben Mozartkugeln, Speckverkostungen und Trachtenmode ein interessanter Anblick. So hat auf jeden Fall jeder etwas zu schauen. Wunderbar sind die vielen Sitzgelegenheiten entlang des glitzernden Sees mit den Bergen im Hintergrund, da sind sich sicher alle Einheimische, europäische Gäste und Gäste, die nicht so oft soviel Wasser sehen einig.

Zur Krönung der kurzen Reise gibt es noch zwei Spa-Treatments, bei denen ich mit einer leicht versetzten Augenbraue wieder rauskomme. Dafür ist meine Gesichtshaut jetzt Babyweich und sicherlich ausreichend gepflegt für einige weitere Flugstunden nach Hause. Beim Auschecken bekommen wir noch eine hauseigene Erdbeer-Chili-Marmelade, die mit Ach und Krach gerade noch im Flieger Platz hat.

Danke, schön war’s!

 

Hotel- Kategorie: Vier Sterne

Do’s: im Spa Bereich, der nur für Hotelgäste zugänglich ist, im Pool liegen und sich der Landschaft erfreuen! Allein das Erlebnis ist die Reise wert!

Don’ts: Niemand an die Augenbrauen ranlassen ;) Der Fairness halber muss ich aber dazusagen: sie war sehr bemüht und der Rest der Behandlung (Dr Spiller Facial, 82€) war auch gut. Trotzdem ein wenig ärgerlich für mich, aber immerhin wachsen Haare schließlich nach.

Website: Tauern Spa

Preise: ab 112€ im Doppelzimmer, meiner Meinung nach noch schöner: Panorama Doppelzimmer ab 117€ pro Person/Nacht – diverse Angebote auf der Website buchbar.

Anreise: Wer nicht über den Flugplatz mit dem Privatflieger kommt… mit der ÖBB (Zell am See und dann Transfer) oder dem Auto ist Kaprun gut zu erreichen. München-Kaprun: 2,5-3h, Salzburg-Kaprun: 1,5h.

 

 

Danke an das TauernSpa für die Einladung zur Nächtigung! 

Written By
More from Lea

Columbia Outdoorschuh Conspiracy III Outdry für Mädels

Ich hab vor Jahren schon einmal einen Columbia Outdoorschuh (den alten Bericht...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.