Grindelwald Top Things to Do meine Tipps

Du planst einen Trip nach Grindelwald und überlegst, was du in zwei Tagen in der Jungfrau Region alles erleben kannst? Dann bist du hier genau richtig, denn in diesem kleinen Guide erzähle ich von meinen Eindrücken und gebe meine Tipps für ein Wochenende in Grindelwald weiter.

Grindelwald. Bereits der Name der Schweizer Berggemeinde im Kanton Bern bewirkt unter Umständen akute Sehnsucht nach Bergen. Das Dorf Grindelwald liegt auf rund 1000 m Seehöhe in der Tourismusregion Jungfrau, welche außerdem noch die Orte Wengen, Mürren, Lauterbrunnen und das Haslital umfasst. Ein Blick auf die Landkarte bevor man sich entscheidet wohin genau die Reise gehen soll, zahlt sich auf jeden Fall aus!

Bei unserer Reise Anfang Juni wollte ich gerne eine Nacht auf einer Hütte schlafen und eine im Tal. Außerdem war ein Besuch des Jungfraujochs (Gletscher auf 3.454m Seehöhe) mit der imposanten Jungfraubahn Zahnradbahn auf ein Fixpunkt der Reise. Mit dem folgenden Programm sind wir auf alle Fälle fündig geworden…

Grindelwald: Am Fuße der Eiger Nordwand

Der höchster Punkt Grindelwalds ist mit 4107 m der Gipfel des Mönchs, welchen man aber vom Dorf aus gar nicht sieht. Dafür ist der Blick auf die weltberühmte Eiger Nordwand ein ständiger Begleiter in Grindelwald und ein guter Grund mehr für ein Hotelzimmer mit Nordwand-Blick zu zahlen (weiter unten findet ihr einen Tipp dazu!) Die Eiger Nordwand ist eine 1800 Meter hohe Wand, die 1938 von einer Vierer Seilschaft (u.a. mit Heinrich Harrer, bekannt durch “7 Jahre in Tibet) bestiegen wurde in drei Tagen. Auch Ueli Steck (Rekord, schnellste Besteigung in unglaublichen 2:22) oder David Lama mit Peter Habeler zu seinem 75er haben hier Geschichte geschrieben. Wer sich ein bisschen in die Geschichte(n) einliest, wird den Ort sicherlich anders erleben, als wenn man hier komplett ohne Wissen umherirrt.

Grindelwald ist übrigens schon im 18. Jahrhundert touristisch erschlossen worden. Bis 1880 reichten der Untere und der Obere Grindwaldgletscher bis vor das Dorf. Heute sind sie weit davon entfernt, ein Ausflug aufs den Eigergletscher und aufs Jungfraujoch ermöglichen aber trotzdem auch heute noch im Sommer einen Tag im Schnee.

Der Name Grindelwald

Der Name hat nichts mit dem Österreichischen “grindig” zu tun – es war ursprüngliche ein Flurname und setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern grintil (Riegel, Sperre) und walt (Wald) zusammen.

Tag 1: Übernachtung am Berg mit Foto-Hotspot

Gleich am Anreisetag geht es für uns vom Dorf Grindelwald weiter hinauf auf den Berg. Die Gondelbahn der Firstbahn startet direkt im Dorf Grindelwald und geht über zwei Stationen hinauf bis auf 2.184m. Tickets bekommt man vor Ort an der Kassa oder vorab online. Da sich an Schönwettertagen und am Wochenende eine lange Schlange gebildet hat, würde ich definitiv den Onlinekauf empfehlen!

Übernachtung im Berggasthaus First mit Eigerblick

Die Übernachtung im Berggasthaus First, das sich direkt in der Bergstation befinden, kann man z.B hier buchen. Die Schlafräume sind im Keller des Hauses untergebracht und erinnern mich an meine Schulskiwochen… Es gibt ein Doppelzimmer, zwei Familienzimmer, 4 x 6er Zimmer, ein 8er Zimmer, 40 im Massenlager und 15 Betten in der Gemshütte nebenan.

Im Zimmer Nr. 5 hatten wir obendrauf den perfekten Ausblick auf den Cliffwalk, der direkt neben dem Haus beginnt. Es stehen im Gang auch Locker zur Verfügung um Wertsachen zu versperren. WC und Duschen sind einfach, sauber und vollkommen ausreichend. Im ersten Stock befindet sich der Frühstücksraum und das Restaurant, in dem auch das Abendessen bei einer Halbpension serviert wird. Und zwar in absoluter Traumlage mit Blick auf den Eiger im Sonnenuntergang! Anfang Juni waren wir hier noch fast alleine, das ändert sich sicherlich schnell.

First: Cliff Walk bei der Bergstation mit Eigerblick

Ein (zurecht) sehr beliebtes Fotomotiv ist der sogenannte Cliff Walk direkt neben dem Berggasthaus First. Besonders schön ist das Licht hier abends, weswegen sich eine Übernachtung auf der Hütte absolut rentiert. Wir konnten Abends unzählige Gämsen vom Cliff Walk aus beobachten, ein Fernglas wäre hier Gold wert gewesen!

Tipp: Auch für Fotografen des Nachthimmels mit einer Vorliebe für echte Betten, ist das Berggasthaus First ein idealer Übernachtungsspot! Wir hatten den Schlaf dringend notwendig, aber ein Milchstraße Fotograf hat sich kurz vom Schlafengehen bereits seine Ausrüstung bereit gelegt.

Wanderung Berggasthaus First Bachalpsee

Die wohl beliebteste Wanderung von der First Bergstation aus führt in ca. einer Stunde über nur wenige Höhenmeter zum Bachalpsee, in dessen Wasseroberfläche sich die gigantische Bergwelt von Gegenüber spiegelt. Allerdings erst dann, wenn das Eis geschmolzen ist – und je nach Winter ist damit eher ab Juli zu rechnen. Die Spiegelfotos vom Sonnenaufgang am See sind wunderschön und sicherlich auch ein guter Grund für eine Übernachtung im Berggasthaus!

Aktivitäten bei der Firstbahn

Zusätzlich zur Berg- und Talfahrt kann man auch diverse Aktivitäten dazu kaufen: im unteren Abschnitt eine Abfahrt mit dem Trottibike, im mittleren Abschnitt eine Abfahrt mit dem Mountaincart und im obersten ein “Flug” mit dem Firstflieger am Seil.

Dabei sollte man jeweils ausreichend Zeit einplanen. Wir hatten leider nur für das Trottibike im untersten Abschnitt Zeit, die Fahrt durch die blühenden Wiesen vorbei an den Kühen und stets mit Blick auf das Wetterhorn, war aber sehr cool und empfehlenswert! Das geht übrigens auch gut mit kleinem “Übernachtungsrucksack”, Taschen und Co würde ich nicht empfehlen.

Mit dem Trottibike von der Firstbahn zurück ins Dorf sausen.
Mit dem Trottibike von der Firstbahn zurück ins Dorf sausen.

Ein Tag am Jungfraujoch

Zeitlich knapp bemessen, aber trotzdem machbar ist die Kombination der Hüttenübernachtung mit einem Tagesausflug aufs Jungfraujoch. Dafür nimmt man die Firstbahn zurück ins Dorf, mit etwas Glück hat man direkten Anschluss an den Bus zum hochmodernen “Eiger Terminal”. Zu Fuß braucht man für diese Strecke bergab ca. 30 Minuten. Da der Bus an manchen Tagen nur dreimal die Stunde fährt, lohnt sich ein Blick auf den aktuellen Fahrplan vorab. Die Stationen heißen: “Firstbahn Grindelwald” und “Grindelwald Terminal”. Das Auto parkt man ggf. bei der Anreise entweder wenn möglich bereits im Hotel (die Eiger Lodge war so nett und hat uns am Anreisetag schon einen Parkplatz zugesprochen! siehe unten) oder am großen, gebührenpflichtigen Parkplatz beim Terminal.

Fahrt aufs Jungfraujoch von Grindelwald aus

Der 2020 neu erreichtet “3S-Bahn Eiger Express” ist eine Seilbahn mit Großraum-Gondeln, die in nur 15 Minuten einen vom Dorf Grindelwald zur Station “Eigergletscher” bringt. Hier steigt man um in die Zahnradbahn zum Jungfraujoch. Für diese Fahrt zahlt es sich aus Plätze extra zu reservieren, denn mit einer Reservierung hat man Vortritt beim Boarding. Man muss die Reservierung nicht einhalten, angesichts des Ansturms am Wochenende, ist es aber viel entspannter als das Hoffen und Bangen auf einen Platz in der nächsten Bahn.

Die Jungfraubahn bringt seit 1910 (!) Gäste aufs Jungfraujoch und fährt fast durchgängig nur durch den Felsen. Ein Fensterplatz ist also nicht notwendig. Der Stopp am Fenster in der Eiger Nordwand (Station Eismeer) wird automatisch bei der Fahrt nach oben gemacht, alle Passagiere haben hier 5 Minuten um durch die großen Glasscheiben die Gletschermassen zu bestaunen.

Station Eismeer

Dann geht es weiter zur Bergstation, die man sich wie ein großes Gebäude mit Tunnels, Höhlen, Aussichtspunkten, Shops, Restaurants, WCs und einem gut ausgeschildertem Einbahnsystem vorstellen kann. Meine Empfehlung ist es dem Trubel ein wenig zu entkommen und eine leichte Wanderung über den Gletscher zur Mönchsjochhütte zu machen. Da die Strecke mit der Pistenraupe präpariert wird, ist keine spezielle Ausrüstung notwendig. Mehr darüber hier am Blog in Kürze!

Hier gibts Tickets für die Hin- und Rückfahrt ab Grindelwald aufs Jungfraujoch ab 104€ (Eiger Express Gondel + Zahnradbahn auf den Gipfel).

2. Nacht: Eiger Lodge in Grindelwald Dorf

Direkt zwischen dem modernen Seilbahn Terminal und dem Bahnhof befindet sich das Eiger Lodge Hostel, das 2021 einen modernen Anbau bekommen mit sogenannten “Chic” Zimmern. Die Zimmer sind in der Tat sehr chic, minimalistisch und manche sogar mit Balkonen mit Eiger-Nordwand Blick. Der offene Kasten mit vielen Fächern und die Nische mit Steckdosen über dem Bett zeigen, dass sich hier jemand gut überlegt hat, was die Gäste brauchen. Einziges kleines Manko ist meiner Meinung nach das WC, welches nur mit einer lockeren Schiebetüre vom Rest des Zimmers und des Duschbereichs abgetrennt ist.

Die Chic Zimmer tragen die Namen von berühmten und weniger berühmten Eiger Nordwand Bergsteigern. Wir hatten das Zimmer, welches nach Dani Arnold benannt wurde und waren höchst amüsiert darüber, dass wir jemand erwischt haben, der a) noch lebt und b) auf Instagram aktiv ist. Ein beeindruckender Athlet und ein super Zimmer mit genialem Ausblick.

Es macht richtig Spaß durch die Gänge zu gehen und die Kurzinfos zu den jeweiligen Namensgebern zu lesen!

Die Eiger Lodge Chic ist auch super Wahl, wenn man zwar im eigenen Zimmer wohnen möchte, aber abends auch mal mit anderen ins Gespräch kommen mag. Bei der Rezeption gibt es abends Burger und Bratwürste, bzw. Bestellmenüs wie Curry und einen gemütlichen Innenhof. Das Frühstück ist eher einfach gehalten, so wie man es von Jugendherbergen kennt.

Die Rezeption ist nicht durchgängig besetzt, das macht aber nichts, denn viele Infos sind auch am Computer in der Lounge abrufbar. Als Gast bekommt man einen 10% Gutschein für das Restaurant im Partnerhotel oben im Dorf. Das haben wir kurzerhand auch gleich gemacht und köstlich im Barrys gegessen. Meine Empfehlung: Rösti mit Frischkäse und Salat.

Grindelwald Campingplatz Tipp

Wir waren zwar mit dem Auto unterwegs und habe auf der Hütte, bzw. im Hostel geschlafen… der Campingplatz Eigernordwand in Grindelwald Dorf liegt aber fantastisch. Für zwei Erwachsene kostet die Nacht im eigenen VW Bus hier insgesamt 35CHF (inkl. Kurtaxe).

Gut zu wissen – Ermäßigungen in Grindelwald

  • Mit der Grindelwald Gästecard (als Übernachtungsgast, zb in der Eiger Lodge) kann man gratis die Öffis nutzen kann. Es gibt noch weitere kostenlose Angebote und Ermäßigungen bei den meisten Bergbahnen. Am Nationalfeiertag (1.8.) gibts damit auch einen gratis Apero ;) – vermutlich ist das aber auch ein eher gut besuchter Tag. Edit: Wegen Covid nicht 2021
  • Die Busstationen haben QR Codes, über welche man den nächsten Bus abrufen kann. Achtung! Es werden Verbindungen in beide Richtungen angezeigt, auch wenn man nur den QR Code von der Station in “seine Richtung” scannt.
  • Kostenloses WLAN gibt es in den Stationen der Bergbahn First, ebenso im Eigergletscher Express und am Jungfraujoch auch in der Bergstation. Dafür muss man seine Handynr. eingeben und sie mittels Code, der per SMS zugeschickt wird, bestätigen. Auch die Eiger Lodge hatte natürlich ein WLAN, wie auch das Restaurant und der MIGRO Supermarkt im Dorfzentrum.
  • Mit dem Swiss Travel Pass oder einem Halbtax gibt es die Fahrt aufs Jungfraujoch um 50% ermäßigt.
  • Der Jungfrau Travel Pass beinhaltet die Bahnen der Region und zahlt sich vor allem bei einem längeren Aufenthalt aus.

Nützliche Links für Grindelwald

Für mich war es das perfekte Wochenendprogramm in Grindelwald, wobei ich zugeben muss, dass man in der Region sicherlich eine Woche verbringen kann, ohne dass Langeweile aufkommen würde.

PS: Pinn mich!

Offenlegung: Die Reise wurde zum Teil von Grindelwald Tourismus und den Jungfraubahnen unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Alle Meinungen bleiben wie immer meine eigenen.